Symbolbild: © 500cx - Fotolia.com

Hagen. (ots) Am frühen Sonntagmorgen musste die Polizei wegen handgreiflicher Auseinandersetzungen auf dem Berliner Platz eingreifen. Laut Polizeibericht hatten Streitigkeiten zwischen einem 28-jährigen Hagener und einem 23-jährigen Wuppertaler den Einsatz ausgelöst. Begonnen hatte das Ganze gegen 01.30 Uhr in der Bahnhofstraße.

Hier hatte der 23-Jährige Pfefferspray eingesetzt und es entwickelte sich eine körperliche Auseinandersetzung zwischen den Männern. Die beteiligten Personen liefen anschließend auf den Berliner Platz. Als die ersten Polizeibeamten dort eintrafen, kamen immer mehr Personengruppen und Einzelpersonen hinzu und mischten sich in das Geschehen ein. Es entstanden Solidarisierungseffekte und es herrschte eine aggressive Grundstimmung. Durch das Hinzuziehen weiterer Unterstützungskräfte konnten die Lage beruhigt und die Parteien voneinander getrennt werden. Zeitweise waren über zehn Streifenwagen auf dem Berliner Platz im Einsatz.

Die Beamten nahmen zwei Personen in Gewahrsam und fertigten Strafanzeigen wegen gefährlicher Körperverletzung. (sen)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here