TEILEN
Marco Voge (links) und Volker Schmidt müssen in zwei Wochen noch einmal bei der Stichwahl um den Landratsposten gegeneinander antreten. Foto: Hendrik Klein/Märkischer Kreis
Marco Voge (links) und Volker Schmidt müssen noch einmal bei der Stichwahl um den Landratsposten gegeneinander antreten. Foto: Hendrik Klein/Märkischer Kreis

Plettenberg. Am Sonntag, 27. September, findet die Stichwahl für die Position des Landrats im Märkischen Kreis statt. Die Wähler*innen entscheiden zwischen den Bewerbern Marco Voge (CDU) und Volker Schmidt (SPD). Zum Wahlablauf gibt die Stadtverwaltung noch einige Hinweise.

Diejenigen Personen, die bereits zur Hauptwahl Briefwahlunterlagen beantragt haben, erhalten sie zur Stichwahl automatisch. Rund 4.700 Wahlbriefe gehen in Kürze auf den Weg.

Briefwahlunterlagen können bis Freitag, 25.09., 18 Uhr im Rathaus beantragt werden. In den letzten Tagen vor der Wahl werden die Wahlberechtigten, die per Briefwahl wählen möchten, gebeten, in das Wahlbüro im Rathaus zu kommen, weil keine Garantie für die rechtzeitige Übersendung der Unterlagen auf dem Postweg übernommen werden kann.

Anzeige

Wichtig ist auch, dass die Wahlbriefe am Wahlsonntag bis 16 Uhr im Rathaus vorliegen müssen. Auch hier ist zu empfehlen, die Briefe direkt in die Rathausbriefkästen zu werfen oder im Rathaus in der Cafeteria abzugeben, um sicherzustellen, dass sie rechtzeitig eingehen.

Die 21 Wahllokale in Plettenberg sind am Wahlsonntag von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Alle Wahlberechtigten sollten am Wahlsonntag vor dem Gang zur Urne nochmals einen Blick auf ihre Wahlbenachrichtigung werfen. Gegenüber der Hauptwahl haben sich jedoch keine Änderungen ergeben.

Beim Besuch in den Wahllokalen besteht die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung. Weiter wird darum gebeten, einen eigenen Stift für das Kreuz auf den Stimmzetteln mitzubringen und die allgemeinen Abstandsregeln von mindestens 1,50 Metern einzuhalten.

Die Ergebnisermittlung kann online verfolgt werden. Auf der städtischen Homepage ist ein entsprechender Link zum kommunalen Rechenzentrum SIT gesetzt.

Bei allen Fragen zum Thema Wahl steht das Wahlamt unter den Rufnummern 02391 923-114 und 923-189 zur Verfügung.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here