Die Stadtwerke Lüdenscheid warenen vor dubiosen Abwerbungsversuchen. Foto: Enervie

Lüdenscheid. Aktuell berichten diverse Kunden, dass Wettbewerber der Stadtwerke Lüdenscheid insbesondere in Lüdenscheid vermehrt telefonische Abwerbungsversuche mit bewussten Falschaussagen durchführen: So wurden mehrere Kunden der Stadtwerke Lüdenscheid unter verschiedenen Vorwänden angerufen. Die Anrufer behaupteten fälschlicherweise unter anderem, dass „demnächst Zähler gewechselt werden müssen“ und verlangten hierfür die Angabe der Zählernummer. Andere Kunden berichten von Anrufen, in dem eine Verlängerung des Strom- oder Gasvertrags angeboten wird, die angeblich aber nur per E-Mail oder Whatsapp möglich sei. In einem weiteren Fall gab sich der Anrufer als Mitarbeiter der Stadtwerke Lüdenscheid aus und verlangte eine Vertragsbestätigung durch Bestätigung einer SMS. Der neue Vertrag wurde dann aber vom Kunden unwissentlich und ungewollt mit dem dubiosen Wettbewerber abgeschlossen.

Bewusste Falschaussagen

Die Stadtwerke Lüdenscheid weisen in diesem Zusammenhang ausdrücklich darauf hin, dass es sich in allen Fällen um bewusste Falschaussagen handelt. Kunden sollten keine Zählernummer herausgeben, wenn sie angerufen werden. Denn: Ein Zählerwechsel wird vom Netzbetreiber ENERVIE Vernetzt immer vorab schriftlich angekündigt. Die Kunden sollten zudem keine Vertragsbestätigungen per SMS oder WhatsApp erteilen.

Zudem: Mitarbeiter der Stadtwerke Lüdenscheid legitimieren sich an der Haus- oder Wohnungstür immer mit ihrem Dienstausweis, Mitarbeiter beauftragter Unternehmen ebenfalls mit einem offiziellen Ausweis. Die Kunden sollten sich daher zur Sicherheit diesen offiziellen Ausweis zeigen lassen.

Anzeige