TEILEN
Um kurz nach 18 Uhr beginnt am Sonntag in den Wahllokalen die Stimmenauszählung. Foto: Ursula Erkens/Märkischer Kreis
Um kurz nach 18 Uhr beginnt am Sonntag in den Wahllokalen die Stimmenauszählung. Foto: Ursula Erkens/Märkischer Kreis

Plettenberg. Zur bevorstehenden Kommunalwahl am Sonntag, 13. September, gibt die Stadtverwaltung noch einige Hinweise.

Briefwahlunterlagen können bis Freitag, 11.09., 18 Uhr im Rathaus beantragt werden. In den letzten Tagen vor der Wahl werden die Wahlberechtigten, die per Briefwahl wählen möchten, gebeten, in die Wahlbüros im Rathaus zu kommen, weil keine Garantie für die rechtzeitige Übersendung der Unterlagen auf dem Postweg übernommen werden kann.

Bei nachgewiesener plötzlicher Erkrankung (zum Beispiel kurzfristige Krankenhauseinweisung) können Briefwahlunterlagen noch bis zum Wahlsonntag, 13.09., 15 Uhr beantragt werden. Die Unterlagen dürfen Bevollmächtigten mitgegeben werden. Das Wahlamt ist dafür am Samstag, 12.09., von 8 bis 12 Uhr (1. Etage, Zimmer 108) und am Wahlsonntag ab 8.00 Uhr (Cafeteria) besetzt (Tel. 02391 923-0).

Anzeige

Wichtig ist, dass die Wahlbriefe am Wahlsonntag bis 16 Uhr im Rathaus vorliegen müssen. Auch hier ist zu empfehlen, die Briefe direkt in die Rathausbriefkästen zu werfen oder im Rathaus in der Cafeteria abzugeben, um sicherzustellen, dass sie rechtzeitig eingehen.

Änderungen bei Wahllokalen

Die 21 Wahllokale in Plettenberg sind am Wahlsonntag von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Alle Wahlberechtigten sollten am Wahlsonntag vor dem Gang zur Urne einen Blick auf ihre Wahlbenachrichtigung werfen. Dort ist die genaue Adresse des jeweiligen Wahllokals angegeben. Wegen Corona wurde doch die eine oder andere Änderung bei den Wahllokalen erforderlich. So sind zum Beispiel die Kindertagesstätten, Feuerwehrgerätehäuser oder Altenzentren als Wahllokale tabu.

Die Wählerinnen und Wähler aus dem Bezirk 011 Himmelmert müssen diesmal ins Haus Wiesenthal; der Bezirk 060 Holthausen wählt diesmal in der Turnhalle der Vier-Täler-Schule; in der 092 Landemert wird in der Schützenhalle gewählt; die 151 Papenkuhle muss diesmal ins Burghaus; Wählerinnen und Wähler der 160 Ohle und Umgebung wählen wieder in der Grundschule, die 170 Eiringhausen-West muss in die Turnhalle der Hallenschule; die Wählerinnen und Wähler der 182 Siesel / Pasel müssen ebenfalls in der Hallenschule, allerdings im Foyer wählen.

Beim Besuch in den Wahllokalen besteht die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung. Weiter wird darum gebeten, einen eigenen Stift für das Kreuz auf den Stimmzetteln mitzubringen und die allgemeinen Abstandsregeln von mindestens 1,50 Metern einzuhalten.

Am Wahlsonntag werden knapp 230 Wahlhelferinnen und Wahlhelfer im Einsatz sein und dafür sorgen, dass die Wahl reibungslos von statten geht.

Präsentation am Wahlabend

Am Wahlabend kann ab 18 Uhr im Ratssaal des Rathauses die Wahlergebnis-Präsentation für einen eingeschränkten Teilnehmerkreis mitverfolgt werden. Während andere Kommunen von einer Präsenzveranstaltung absehen oder nur geladene Gäste empfangen, wird in Plettenberg die Teilnehmerzahl coronabedingt auf 30 Personen begrenzt. Rechtzeitiges Erscheinen sichert die besten Plätze. Die Ergebnisermittlung kann auch online verfolgt werden. Auf der städtischen Homepage ist ein entsprechender Link zum kommunalen Rechenzentrum S-IT gesetzt. Auch der Kreis wird am Wahlabend auf seiner Internet-Seite www.maerkischer-kreis.de einen Link veröffentlichen, unter dem die Auszählung der Stimmen sowohl auf Kreisebene als auch in der jeweiligen Kommune verfolgt werden kann.

Die Reihenfolge der Ergebnisermittlung ist gesetzlich vorgeschrieben und erfolgt in der Reihenfolge Landratswahl, Kreistagswahl, Bürgermeisterwahl und Ratswahl. Die Wahlvorstände sind strikt angehalten, in dieser Reihenfolge auszuzählen und die Ergebnisse nacheinander zu melden.

Bei allen Fragen zum Thema Wahl steht das Wahlamt unter den Rufnummern 02391 923-114 und 923-189 zur Verfügung.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here