Christiane Flick-Schöttler und Gundhilde Herzig-Schürmann erläuterten den SPD-Mitgliedern das breite Angebot der Stadtbücherei. Foto: privat

Plettenberg. Die SPD möchte das Angebot der Stadtbücherei trotz schwieriger Haushaltslage aufrechterhalten. Das betonten die Politiker beim Besuch der SPD-Ratsfraktion in der öffentlichen Bibliothek am Alten Markt.

SPD-Fraktionsvorsitzender Wolfgang Schrader möchte das Bildungsangebot in der Stadtbücherei aufrechterhalten. Foto: privat

Zur Runde der SPD-Mitglieder gesellte sich auch Jens Groll, Stadtkämmerer und einer der beiden Geschäftsführer der neuen KulTour GmbH, in deren Zuständigkeit die Stadtbücherei nun fällt. Christiane Flick-Schöttler und Gundhilde Herzig-Schürmann stellten das Angebot der Bücherei vor, das weit über die Bücherausleihe hinausgeht. SPD-Fraktionsvorsitzender hob anschließend hervor, dass die Stadtbücherei sich von einer Ausleihstelle für Bücher und Medien zu einer vortrefflichen Bildungsinstitution verändert habe. Interessant am Angebot der Stadtbücherei seien insbesondere die vielfältigen Vernetzungen mit Kindergärten und Grundschulen: Diese fördern das Lesen und den Umgang mit neuen Medien, mit Tablets und Computern.

Es gab eine anregende Diskussion, in der die SPD betonte, die aktuellen Ressourcen der Stadtbücherei trotz der schwierigen Haushaltslage auf jeden Fall aufrechterhalten zu wollen und im Einzelfall zu prüfen, wie zukunfstweisende Projekte gefördert werden können.

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here