Die FSJler*innen können auch in die Kitas Erfahrungen sammeln. Foto: Sven Prillwitz

Lüdenscheid. (PSL) Praktische Erfahrungen in sozialer Arbeit sammeln? Diese Möglichkeit bietet die Stadt Lüdenscheid jungen Menschen zwischen 18 und 27 Jahren: Die Jugendamt-Fachdienste Kindertageseinrichtungen sowie Kinder- und Jugendförderung haben für ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ), das am 1. September oder 1. Oktober beginnt, noch sechs Stellen zu vergeben.

Der Freiwilligendienst diene „der beruflichen Orientierung, der Stärkung des Verantwortungsbewusstseins für das Gemeinwohl und der Weiterentwicklung persönlicher Fähigkeiten und Fertigkeiten“, teilen die beiden Fachdienste mit. Zum FSJ gehörten außerdem eine qualifizierte Schulung und Anleitung durch pädagogische Fachkräfte und eine „abwechslungsreiche und interessante Seminararbeit, die Einblicke in weitere soziale Berufsfelder bzw. Arbeitsbereiche ermöglicht“. Unterm Strich gilt ein Freiwilliges Soziales Jahr als perfekte Vorbereitung für den Beginn einer pädagogischen Ausbildung oder eines Studiums im Sozial-, Bildungs- und Gesundheitswesen.



Der Fachdienst Jugendamt – Kinder- und Jugendförderung übernimmt in Lüdenscheid die unkommerzielle Arbeit mit und für junge Menschen. Dazu gehört unter anderem die Entwicklung von Freizeitangeboten, aber auch die Arbeit als Streetworker. Der Fachdienst Jugendamt – Kindertagesstätten hingegen ist für die städtischen Kitas zuständig – unter anderem für deren Verwaltung, Finanzen und Personal. Während der Freiwilligendienst hier in der Regel im Oktober losgeht, können FSJler*innen den Dienst in der Kinder- und Jugendarbeit bereits einen Monat früher aufnehmen.

Wer ein Freiwilliges Soziales Jahr in einem der beiden Fachdienste absolvieren möchte, muss einen Abschluss an einer weiterführenden Schule nachweisen können. Bewerberinnen und Bewerber sollten nicht nur ein Interesse an sozialer Arbeit haben, sondern gut mit Menschen umgehen können und außerdem zuverlässig und motiviert sein. Die Bewerbungen, die per Post oder per E-Mail direkt an die Fachdienste gerichtet werden, sollten ein kurzes Anschreiben inklusive Lebenslauf und einer Kopie des aktuellen Schulzeugnisses enthalten. Ansprechpartnerinnen sind:

Fachdienst Jugendamt – Kinder- und Jugendförderung

Doreen Zborowski

Schillerstraße 20a

58511 Lüdenscheid

Tel.: 02351/171320

E-Mail: doreen.zborowski@luedenscheid.de

Fachdienst Jugendamt – Kindertageseinrichtungen

Ursula Speckenbach

Schillerstraße 20

58511 Lüdenscheid

Tel.: 02351/172366

E-Mail: ursula.speckenbach@luedenscheid.de

 

 

 

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here