Die Zahl der OGS-Plätze an städtischen Grundschulen ist von 2014 bis heute von 652 auf 863 gestiegen.

Hagen.  Angesichts steigender Anmeldezahlen im Bereich der Offenen Ganztagsschulen (OGS) baut die Stadt Hagen ihr Angebot weiter aus. Nach Ansicht des Fachbereichs Bildung der Stadt Hagen ist es absehbar, dass die zurzeit vorhandenen 2.154 Plätze nicht ausreichen werden, um allen Kindern einen Platz anzubieten.

Ein erster Schritt sieht daher vor, an den Grundschulen Geweke (Standort Büddingstraße) und Astrid-Lindgren (Standort Delsterner Straße) weitere OGS-Gruppen mit jeweils 25 Plätzen einzurichten. Im Hinblick auf die vorhandenen räumlichen Ressourcen wird dies bereits zum Schuljahr 2018/2019 möglich sein. Perspektivisch wird die Grundschule Helfe nach Fertigstellung eines neuen Solitärbaus mit voraussichtlich 50 OGS-Plätzen im Schuljahr 2019/2020 starten.

Zudem besteht an weiteren Grundschulen Bedarf für zusätzliche Plätze. Hier wird durch die Verwaltung zurzeit geprüft, unter welchen organisatorischen und baulichen Veränderungen räumliche Ressourcen als Voraussetzung für die Bereitstellung weiterer OGS-Plätze notwendig sind

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here