TEILEN
Gartenarbeit
Symbolfoto: Jörg Hofmeier/Unsplash

Plettenberg. Die Stadtverwaltung führt in den nächsten Wochen und Monaten die herbstliche Grünabfuhr durch. Die Abfuhren finden statt am Montag, 21.09.2020, Montag, 19.10.2020 und Montag, 16.11.2020.

Gefahren wird an diesen Tagen morgens ab 7 Uhr. Um die Abfuhr zum gewünschten Termin zu ermöglichen, muss die Anmeldung spätestens acht Tage vor dem Abfuhrtermin vorliegen. Eine Anmeldung kann wahlweise per Internet (www.zfa-iserlohn.de) oder per grüner Anmeldekarte erfolgen. Die Anmeldekarte befindet sich im aktuellen Abfallkalender (herunterladen). Weitere Exemplare sind an folgenden Stellen erhältlich:

  • Information des Rathauses, Grünestraße 12 (hier auch Abgabe der Anmeldekarten),
  • Baubetriebshof, Am Wall 9 (hier auch Abgabe der Anmeldekarten),
  • Burgtreff, Am Königssiepen 26 a,
  • Offener Treff Eschen, Brockhauser Weg 21,
  • Bürgerhaus Pasel, In den Mauern 3,
  • Gasthof Käsebrink Landemert, Dorfplatz 4.

Zudem stehen im gesamten Stadtgebiet ganzjährig nutzbare Grünabfallbehälter zur Verfügung (nähere Informationen hierzu ergeben sich aus dem Abfallkalender 2020, Seiten 17 ff. und 55). Die Sammelbehälter dienen ausschließlich der Grünabfallbeseitigung von Wohngrundstücken im Stadtgebiet, nicht aber gewerblichen Zwecken. Für ihre Befüllung gelten entsprechende Bedingungen wie für die zentralen Abfuhren mit der Ausnahme, es darf lose eingeworfen werden (keine Plastik- oder Papiersäcke, sonst ist eine Kompostierung nicht möglich).

Anzeige

Aus Gründen des Vogel- und Artenschutzes besteht jedoch ein ausdrückliches Verbot, Hecken, lebende Zäune, Gebüsche und andere Gehölze in der Zeit vom 1. März bis zum 30. September abzuschneiden oder auf den Stock zu setzen. Ausnahmen wie zum Beispiel notwendige Form- und Pflegeschnitte sind weiterhin zulässig. Bäume und Sträucher, die in Gehweg- oder Straßenbereiche hineinragen, können und müssen in manchen Fällen sogar zurückgeschnitten werden. Dabei sind die betroffenen Gehölze vor Beginn der Maßnahme auf Vogelnester zu untersuchen. Nicht erlaubt ist jedoch die gänzliche Beseitigung oder ein so starker Rückschnitt, dass die dort Schutz suchenden Tiere keine Deckungsmöglichkeit mehr finden.

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here