Pressemitteilung Sparkasse HagenHerdecke Ihr Ansprechpartner: Telefax: 02331 206 60 00 Sparkassen-Karree 1 Thorsten Irmer Mail: presse@skhahe.de 58095 Hagen Telefon: 02331 206 32 50 Internet: skhahe.de Frank Walter, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse HagenHerdecke (r.), machte sich selbst ein Bild bei den betroffenen Vereinen, hier beim TSV 1863 Herdecke e. V., Torsten Schnur (1. Geschäftsführer) und Antje Meyer (Referentin für Finanzen) zeigten ihm die Schäden am Vereinsheim. Foto: Sparkasse HagenHerdecke
Hagen/Herdecke. Schnelle Hilfe: Die Sparkasse HagenHerdecke hatte direkt nach der Hochwasserkatastrophe schnell und unbürokratisch Hilfe geleistet: 500.000,00 Euro wurden hierfür über die Fluthilfe der Stadt Hagen und die Bürgerstiftung Herdecke zur Verfügung gestellt. Aber auch überregio-
nal hat die SparkassenFamilie Gelder gesammelt und in die stark
betroffenen Regionen geleitet. Mehr als zwei Millionen Euro gin-
gen aus diesem Topf allein an die Aktion „NRW hilft“.

Zusätzlich 94.000,00 Euro für betroffene Vereine

Aus dieser bundesweiten Spendenaktion sind nun zusätzlich
94.000,00 Euro an Spenden auch direkt nach Hagen und Herdecke geflossen. Mit diesen Mitteln sollen insbesondere gemeinnützige Organisationen unterstützt werden, die von den bisherigen Nothilfen nicht profitieren konnten. Die Sparkasse HagenHerdecke hat hierzu besonders betroffene Vereine angesprochen und nun die Spenden wie folgt verteilt:


AllerWeltHaus e. V.

Begegnungsstätte hasperhammer e. V.

CVJM Hagen e. V.

Festkomitee Hagener Karneval e. V.

Förderverein der MaxRegerMusikschule e. V.

Freiwilligenzentrale Hagen e. V.

Herdecker KanuClub 1925 e. V.

KanuClub Hohenlimburg e. V.

Kinderschutzbund Hagen e. V.

Kinderund Jugendzirkus Quamboni
Suppenküche Hagen e. V.
TSV 1863 Herdecke e. V.

TUS Eintracht 02 Eckesey e. V.

TuS Volmetal e. V.

Verkehrswacht Hagen e. V.

Werkhof Hohenlimburg e. V.


Die Gelder werden jetzt eingesetzt, um beispielsweise neue Sport
geräte oder Instrumente anzuschaffen. Oft wird die Hilfe aber auch erst einmal zur Beseitigung von Schimmel oder Schutt genutzt, da selbst hierfür teilweise die Mittel fehlen. Auf Seiten der Empfänger war die Freude über diese unverhoffte Hilfe riesengroß. Von Sprachlosigkeit bis hin zu Freudentränen direkt am Telefon war alles dabei.


Frank Walter, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse HagenHerde-
cke, ist stark beeindruckt von den vielen tollen SelbsthilfeAktionen: „Die Hochwasserkatastrophe hat vielen Menschen großes Leid gebracht. Dennoch gibt es auch Lichtblicke: Die große Solidarität, die unzähligen tatkräftigen Helferinnen und Helfer, der
starke Zusammenhalt und die überwältigende Hilfsbereitschaft,
die so Viele derzeit an den Tag legen, machen Mut. Wir freuen uns
daher umso mehr, mit dieser Aktion einen weiteren Beitrag zur Ab
milderung der Folgen dieses Hochwassers leisten zu können.“
Quelle: Pressemitteilung Sparkasse HagenHerdecke

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here