In gleich vier Kategorien wird die Sportklinik Hellersen als TOP Klinik auf regionaler sowie nationaler Ebene ausgezeichnet. Dr. Joachim Hagenah, Chefarzt des Zentrums für künstlichen Gelenkersatz, Dirk Burghaus, Vorstandsvorsitzender, und Dr. Oliver Meier, Chefarzt Spezielle Wirbelsäulenchirurgie, (v. l. n. r.) nahmen die Urkunden stellvertretend für die gesamte Klinik entgegen. Foto: Marie Schulz
Lüdenscheid/Märkischer Kreis. Eine besonders hohe Expertise zeichnet die Sportklinik Hellersen schon seit über 75 Jahren auf nationaler Ebene aus. Dies wurde nun einmal mehr durch die Auszeichnung von FOCUS Gesundheit belegt: in gleich vier Kategorien wird die Lüdenscheider Spezialklinik als TOP Klinik auf regionaler sowie nationaler Ebene in der Ärzteliste 2023 gelistet.
1.659 öffentliche Krankenhäuser sowie die ihnen angeschlossen 14.346 Fachkliniken wurden in 59 verschiedenen Fachgebieten begutachtet. Die Lüdenscheider Spezialklinik mit über 400 Mitarbeitern und 260 Planbetten wurde dabei als TOP Regionales Krankenhaus in NordrheinWestfalen sowie als TOP Fachklinik in den Schwerpunkten Hüftchirurgie, Wirbelsäulenchirurgie und Sportmedizin/orthopädie ausgezeichnet.
Insgesamt wurde die Sportklinik Hellersen in vier Kategorien ausgezeichnet:
TOP Regionales Krankenhaus NordrheinWestfalen
TOP Nationale Fachklinik für Wirbelsäulenchirurgie
TOP Nationale Fachklinik für Sportmedizin
TOP Nationale Fachklinik für Hüftchirurgie

„In der Vergangenheit wurden mit Herrn Dr. Ulrich Schneider, Herrn Dr. Oliver Meier und Herrn Dr. Ralph Spintge bereits Ärzte unserer Klinik als TOPMediziner empfohlen und in der Ärzteliste geführt. Umso mehr freut es uns, nun erstmals auch als Klinik eine Auszeichnung erhalten zu haben und dann gleich in vier Kategorien“, sagt Dirk Burghaus, Vorstandsvorsitzender der Sportklinik Hellersen. „Diese Auszeichnung unterstreicht einmal mehr die hohe Expertise und Qualität, die wir unseren Patientinnen und Patienten bieten.“

Zur Ermittlung der TOP Kliniken Deutschlands arbeitet FOCUS Gesundheit mit dem Rechercheinstitut FactField zusammen. Neben einer umfassenden Befragung aller öffentlichen Krankenhäuser wertet das Institut deren Qualitätsberichte aus. Darin ist unter anderem dokumentiert, wie viele Eingriffe die Krankenhäuser durchführen, welche Leistungen sie anbieten, Informationen zur technischen Ausstattung sowie Angaben zum Personalschlüssel.

Zudem fließen in die Analyse zahlreiche weitere Datenquellen und Maßnahmen ein, wie Zertifikate medizinischer Fachgesellschaften und Hygienemaßnahmen. Ein wesentlicher Punkt sind zudem die Patientenzufriedenheit und die Weiterempfehlungen durch Kollegen. Sowohl niedergelassene Ärzte als auch Kollegen in anderen Krankenhäusern werden dazu befragt. Die Auswertung der
verschiedenen Punkte ergibt das Gesamtergebnis. Dabei erlangt die medizinische Qualität die stärkste Gewichtung.

„Jeder einzelne Mitarbeiter des #TeamHellersen trägt tagtäglich mit viel Engagement und Einsatz dazu bei, dass sich unsere Patienten in unserem Hause wohl und gut versorgt fühlen und dass bei einer medizinischen Qualität auf Spitzenniveau. Die Auszeichnung ist daher eine Gemeinschaftsleistung aller Mitarbeiter. Das macht uns als Geschäftsführung sehr stolz“, sagt Dirk Burghaus.