Symbolfoto: pixabay.com

Lüdenscheid. (PSL)  In Lüdenscheid und im gesamten Märkischen Kreis hat das Unwetter der vergangenen Tage große Schäden angerichtet. Die Hilfsbereitschaft unter den Lüdenscheiderinnen und Lüdenscheidern ist groß. Sowohl die Stadtverwaltung als auch andere Organisationen erreichen zahlreiche Anfragen, wie man die Opfer des Hochwassers unterstützen kann.

Spenden an Partnerorganisationen

Neben zahlreichen überörtlichen Hilfsorganisationen, an die man spenden kann, kooperiert die Stadt Lüdenscheid vor Ort mit dem Caritasverband Altena-Lüdenscheid e.V. und der Hilfsorganisation Hardcore Help Foundation. Diese haben Spendenkonten eingerichtet und unterstützen mit ihren Spenden gezielt Betroffene vor Ort. Die entsprechenden Spendenkonten sind unten aufgelistet.



Sachspenden: Angebote per E-Mail melden

Darüber hinaus gibt es viele Angebote für Sachspenden. „Wir sind sehr dankbar für die zahlreichen Angebote, die uns und unsere Partner erreichen“, so Bürgermeister Sebastian Wagemeyer. Zunächst müsse man sich aber in den kommenden Tagen einen Überblick verschaffen, was konkret benötigt wird. Die Stadt Lüdenscheid bittet daher um Verständnis, dass es derzeit keine Anlaufstelle für Sachspenden gibt.

Wer eine Sachspende anbieten möchte, sollte zunächst per E-Mail angeben, was genau gespendet werden kann. Wenn Bedarf für diese Sachspenden besteht, werden die Anbieter im Laufe der  Woche kontaktiert.

 

E-Mail Sachspenden: hochwasserhilfe@luedenscheid.de

Spendenkonten Partner:

Caritasverband Altena-Lüdenscheid e.V.

Stichwort HOCHWASSER

Vereinigte Sparkasse im Märkischen Kreis

IBAN: DE09 4585 1020 0080 0011 91

BIC:  WELADED 1PLB

 

Volksbank in Südwestfalen

IBAN: DE67 4476 1534 2313 4781 00

BIC: GENO DEM1 NRD

 

Hardcore Help Foundation gUG

GLS Gemeinschaftsbank

IBAN: DE86 4306 0967 1161 3566 02

BIC: GENODEM1GLS

Paypal: support@hardcore-help.org

(Bitte Vermerk Hochwasser eingeben)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here