TEILEN
Kinderschutzzentrum
Minerva-Präsidentin Britte Kunkel (3. von links) übegab Fördervereinsvorsitzender Antja Malycha das Lions-Schweim mit der Spende über 2500 Euro. Foto: Wolfgang Teipel

Lüdenscheid. Strammes Programm bei großer Hitze: Britta Kunkel, Anne Sprenger-Hübner und Beate Paga vom Vorstand des Lions Clubs Lüdenscheid Minerva waren am Montag gleich an drei Orten unterwegs. In Lüdenscheid füllten sie das Sparschwein des Fördervereins MIKI mit einer großzügigen Spende über 2500 Euro. Der Verein fördert das Märkische Kinderschutzzentrum. Auch das Mutter-Kind-Haus Aline und das Kinderheim St. Josef in Olpe erhielten  Zuwendungen.

Erlös aus Adventskalender-Verkauf

„Wir sind stolz darauf, dass wir mit unserer Spende von 2500 Euro den Gemeinnützigen Förderverein MIKI des Kinderschutz-Zentrum e.V. unterstützen können“, sagte Lions-Frau Beate Paga bei der Spendenübergabe in Lüdenscheid. Die Spende wurde durch den Erlös des Adventskalenders für Kinder 2018 generiert. Das geänderte Konzept des Vorbereitungsteams des LC Lüdenscheid Minerva ging auf. Das Versprechen “Jeder Kalender gewinnt” war so attraktiv, dass bereits vor dem 1. Dezember alle Kalender mit den Gewinnnummern ausverkauft waren.

Geld für zusätzliche Stelle

Die Spende an den Förderverein MIKI fließt in die Finanzierung einer Stelle im Team des Kinderschutzzentrums. „Nur so können die Wartezeiten in einem angemessenen Rahmen gehalten werden“, sagte MIKI-Vorsitzende Antja Malycha. Jahr für Jahr sammele der Förderverein 50.000 Euro Spenden für den Fortbestand dieser Stelle. „Auch Dank der Zuwendungen des Lions Clubs ist uns das immer wieder gelungen.“ Das Märkische Kinderschutzzentrum sei die wichtigste Fachberatungsstelle im südlichen Märkischen Kreis. Es kooperiere mit zahlreichen Kindertagesstätten, Schulen und anderen Einrichtungen, betonte Antja Malycha.



Anzeige | Eigene Anzeige schalten



Kinderschutzzentrum seit 1992 aktiv

Seit 1992 bietet das Märkische Kinderschutzzentrum auf dem Gelände des Klinikums Hellersen umfangreiche Beratung rund um das Thema Kindeswohlgefährdung. Der Förderverein unterstützt das Zentrum in ideeller und materieller Hinsicht, hilft Betroffenen und trägt zur vorbeugenden Aufklärung und zur Weiterbildung bei.

Weitere Informationen hier

Spendenkonten des Fördervereins:Sparkasse Lüdenscheid
IBAN DE 7045 8500 0500 0001 4449

Volksbank im Märkischen Kreis
IBAN DE 1544 7615 3402 3234 5200

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here