Im Juni 2020 nutzte das Sinfonieorchester der Musikschule Lüdenscheid die Waldbühne zu einer Openair-Probe. Collage: Wolfgang Teipel
Lüdenscheid. Die Lüdenscheider SPD möchte mehr Mittel für die Waldbühne im Stadtpark. Deshalb wird sie in der heutigen Sitzung des Kulturausschusses einen Antrag einbringen. Dabei geht es um die Bereittellung von 20.000 Euro für die Instandsetzung der Waldbühne im Haushalt 2022. Darüber hinaus sollen die Kosten für die jährliche Unterhaltung ermittelt werden.
Nach Auffassung der SPD ist die Waldbühne in keinem guten Zustand. Dank der Agendagruppe Stadtpark und mit Unterstützung der Bürgerstiftung der Sparkasse Lüdenscheid soll die Waldbühne im Stadtpark instandgesetzt werden, so dass dort wieder Veranstaltungen stattfinden können. Nach der lnstandsetzung sei es unabdingbar, die Waldbühne auch zu pflegen, damit sie die nächsten Jahre für Konzerte, Theater etc. der städtischen Kultureinrichtungen, aber auch für Vereine und
freie Künstler zur Verfügung stehen könne.
„Hierzu sind die Kosten zu ermitteln und dem Kulturausschuss
in seiner ersten Sitzung nach den Schulsommerferien 2Q22 vozustellen. Vor allem in Zeiten der Corona-Pandemie bietet sich die Waldbühne dazu an, häufiger genutzt zu werden, da die Ansteckungsgefahr unter freiem Himmel deutlich geringer ist“, heißt es in der Antragsbegründung weiter.

Anzeige

4 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here