TEILEN
Die neue SPD-Veranstaltungsreihe "Tresengespräch" beginnt am Montag, 7. Mai. Foto: pixabay.com

Lüdenscheid. Am Montag, 7. Mai, startet die SPD ihre neue Veranstaltungsreihe “Tresengespräch” bei Dahlmann. Einmal im Monat wollen die Sozialdemokraten ein öffentliches Diskussionsforum schaffen. Eingeladen sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger. Es soll ohne Tagesordnung und Formalia debattiert werden. Zu Beginn der Veranstaltungen soll es einen Input zum Thema geben, danach heißt es “Feuer frei”.

Mit diesem Angebot möchten die SPD einerseits die Mitglieder ansprechen, die sich für politische Diskussionsveranstaltungen interessieren und nicht unbedingt zum Aktivenkreis der SPD zählen. Andererseits möchten sie allen Bürgerinnen und Bürgern eine Diskussionsmöglichkeit mit möglichst wenig Hemmschwellen bieten. Lokale und überregionale Themen sollen sich abwechseln. Damit die Veranstaltungsreihe auch eine gewisse Nachhaltigkeit erhält, sollen die Diskussionsergebnisse im SPD-Stadtverbandsvorstand aufbereitet und später der Delegiertenversammlung als Antrag vorgelegt werden. Diese Anträge sollen dann bei überregionalen Themen auch an höhere Ebenen weitergegeben werden. Anträge mit örtlichem Bezug sollen in die Arbeit der Ratsfraktion oder in das Programm zur Kommunalwahl 2020 einfließen.

Sauber und sicher in Lüdenscheid

Die ersten beiden Termine im Mai und Juni hängen thematisch mit dem Projekt “SUSI – Saubere und Sichere Stadt Lüdenscheid” zusammen. In den vergangenen Monaten hat die Lüdenscheider SPD Anregungen aus den Gliederungen der SPD sowie der Bürgerschaft entgegen genommen und diese in ein Papier geschrieben, das am Montag, 7. Mai, um 19.30 Uhr bei Dahlmann vorgestellt werden soll. Am Tag darauf sollen Teile des Projektes schon im STL-Werksausschuss in Antragsform vorliegen. Zur Diskussion soll am kommenden Montag vor allem das Thema Sauberkeit gestellt werden. Hierfür stehen insbesondere Bernd Schildknecht und Sebastian Wagemeyer zur Verfügung.



Anzeige | Eigene Anzeige schalten



Polizeichef zu Gast

Am Montag, 4. Juni, findet das zweite Tresengespräch mit dem Themenschwerpunkt Sicherheit statt. Hier sollen unter anderem die Zusammenhänge von sogenannten Angsträumen in der Stadt (z.B. dunkle Plätze) und Kriminalität, Einbruchkriminalität und der Unterschied zwischen Kriminalitätsstatistik und eigener Wahrnehmung diskutiert werden. Als Gast wird unter anderem Volker Mürmann, Leiter der Lüdenscheider Polizeiinspektion, erwartet.

Dritte Veranstaltung beim Sommerfest

Im Juli findet das Tresengespräch am Sonntag, 15. Juli, als Teil des SPD-Sommerfests anlässlich des 750. Geburtstags der Stadt Lüdenscheid ab 12 Uhr bei Dahlman statt. Thema: “Europa – freie Grenzen oder Abschottung?” Hierfür werden unter anderem die Europaabgeordnete Birgit Sippel sowie Ralf Ferber, Lüdenscheider mit Wohnsitz in England, als Gäste erwartet.

Thomas Kutschaty ist ist neuer Vorsitzender der SPD-Landtagsfraktion. Foto: justiz.nrw

Das SPD-Sommerfest rund um die Gaststätte Dahlmann ist von Freitag, 13. Juli, bis Sonntag, 15. Juli, geplant. Am Freitagabend startet das Sommerfest mit einem Konzert von FunCascade um Tlako Mokgadi. Am Samstag findet der Jahresempfang der Lüdenscheider SPD ab 12 Uhr statt. Wie in den vergangenen Jahren im Museum sollen auch hier die Jubilare geehrt werden. Allerdings sind in diesem Jahr alle Bürgerinnen und Bürger zum Jahresempfang herzlich eingeladen. Als Redner wird Thomas Kutschaty, neuer Vorsitzender der SPD-Landtagsfraktion, erwartet.

Vom Nachmittag bis Ende offen legt DJ Sebastian Wagemeyer im Dahlmann-Biergarten auf.

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here