In Sprachkursen der VHS werden ukrainische Geflüchtete im Umgang mit Alltagssituationen wie dem Einkauf oder dem Umgang mit Behörden geschult. Foto: Volker Zimmermann/Stadt Hagen

Hagen. Zwei Deutschkurse der Volkshochschule Hagen (VHS) für ukrainische Familien mit 36 Teilnehmenden finden derzeit in der Villa Post, Wehringhauser Straße 36, statt. Die Sprachförderung soll Geflüchteten in alltäglichen Bereichen wie Schule, Kita, Einkauf, Wohnen, Arbeit, Arztbesuch oder Umgang mit Behörden eine erste sprachliche Orientierung vermitteln.

Die Kursleiter weisen die Teilnehmenden ebenfalls auf weiterführende Kurs- und Integrationsangebote hin und ermutigen zum Mitmachen. Die Sprachkurse wurden ermöglicht durch Spenden der Sparkassenstiftung HagenHerdecke an den Förderverein der Volkshochschule Hagen.

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here