Marktbereichsleiter Michael Dabow und Vorstandsvorsitzender Kai Hagen überreichten den Scheck an die Vertreter der Schulen.

Plettenberg. Entsprechend einer langjährigen Tradition unterstützt die Vereinigte Sparkasse im Märkischen Kreis alle zwei Jahren die Schulen. Deswegen überreichte am Dienstag (14. Juni) Marktbereichsleiter Michael Dabow, gemeinsam mit dem Vorstandsvorsitzenden Kai Hagen, in der Hauptstelle der Sparkasse Plettenberg einen Scheck über die Gesamtsumme von 15.000 Euro an die Vertreter der Schulen aus Plettenberg.

Nachwuchs als höchstes Gut

„Wir wissen das unser höchstes Gut unser Nachwuchs ist“, bekräftigt Kai Hagen die Spende. Schließlich gehöre die Unterstützung der Schulen, laut des Vorstandsvorsitzenden seit jeher zum Selbstverständnis für die regional verankerte Sparkasse. „Hiermit unterstreichen wir unsere Verantwortung für die Menschen in unserer Region. In diesem Fall besonders für die Kinder und Jugendlichen“, erläutert Kai Hagen weiter.

Realisierung von verschiedenen Anschaffungen und Projekten an Plettenberger Schulen

Die Gesamtsumme von 15.000 Euro wurde je nach Anzahl der Schüler an den jeweiligen Schulen aufgeteilt. So wurde das Albert-Schweizer-Gymnasium mit 3.100 Euro bedacht, die Geschwister-Scholl-Realschule bekam 2.500 Euro gespendet und die Martin-Luther-Grundschule kann mit 1.500 Euro neue Projekte realisieren.

Anzeige

Unterstützung von Sport und Musik am Albert-Schweizer Gymnasium

„Wir freuen uns über diese Summe sehr und werden das Geld im Bereich Sport und Musik einsetzen“, erklärt Elisabeth Minner, Schulleiterin des Albert-Schweitzer Gymnasiums. „An unserem Sportfest haben wir besonders gemerkt, dass die Kinder begeistert sind, dass sie sich wieder gemeinsam bewegen können. Deshalb möchten wir im Sportbereich ein paar Materialien anschaffen“, berichtet die Schulleiterin weiter. Da auch die Skifreizeit in den vergangenen Jahren pandemiebedingt ausgefallen ist, möchte die Schule auch in der Helmausstattung weiter nachrüsten. Im Bereich Musik soll laut Elisabeth Minner eine neue Musikanlage angeschafft werden.

Pausengestaltung, Zirkusprojekt und Theaterstück

Auch die Grundschule Halle freut sich über die Spende: „Dieses mal wollen wir uns ein bisschen Differenzierungsmaterial für die Kinder anschaffen, weil das auch oft Materialien sind, die teuer in der Anschaffung sind“, berichtet Schulleiterin Nicole Friedrich. Darüber hinaus sei die Überlegung, neues Pausenspielzeug anzuschaffen und die Schulhofgestaltung in Angriff zu nehmen.

Da die Schüler der Zeppelinschule ab dem Sommer mit beiden Standorten vorläufig an der Zeppelinstraße unterrichtet werden, soll die Spende der Sparkasse laut Lehrerin Julia Simon in die Pausengestaltung investiert werden. „Wir möchten die Pausen für alle Jahrgänge interessant gestalten“, erklärt die Lehrerin.

Weiter waren bei den Schulen noch ein Zirkusprojekt oder die Realisierung eines Theaterstücks im Gespräch.

Spende wurde durch die Sparlotterie der Sparkassen möglich

Die Sparlotterie ist eine clevere Kombination aus „Gutes tun“ und „Was zur Seite legen“, deshalb hat sie bis heute nicht an Attraktivität verloren. Die Teilnehmer haben eines gemeinsam: Sie sind bereit, Hilfe zu leisten. Denn mit jedem Los werden gemeinnützige, jugendfördernde und caritative Vorhaben und Einrichtungen unterstützt.

Aufteilung der Gesamtsumme unter den einzelnen Schulen

Da das Geld nicht zweckgebunden ist, können die Schulen den Geldsegen aus der Sparlotterie individuell einsetzen. Die Gesamtsumme verteilt sich wie folgt auf die Schulen:

  • Grundschule Halle: 1.100 Euro
  • Grundschule Halle Teilstandort Ohle: 1.000 Euro
  • Grundschule Eschen: 1.100 Euro
  • Martin-Luther-Grundschule: 1.500 Euro
  • Martin-Luther-Grundschule Teilstandort Oester: 1.100 Euro
  • Grundschule Holthausen: 1.200 Euro
  • Albert-Schweizer-Gymnasium: 3.100 Euro
  • Städt. Gemeinschaftshauptschule Zeppelin KBOP (Kompetenzzentrum-Berufsorientierung Plettenberg: 1.000 Euro
  • Städt. Gemeinschaftshauptschule Zeppelin: 1.400 Euro
  • Geschwister-Scholl-Realschule: 2.500 Euro

 

 

 

 

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here