TEILEN
sozialticket
Das Sozialticket für Bus und Bahn im Märkischen Kreis ist ab 9. April erhältlich. Foto: Hendrik Klein/Märkischer Kreis

Plettenberg. Der Märkische Kreis hat das Sozialticket für den Öffentlichen Personennahverkehr eingeführt. Die Kundenkarte, die zum Erwerb des sog. Mobiltickets berechtigt, ist im Rathaus erhältlich. Das Fachgebiet Soziales der Stadtverwaltung Plettenberg informiert gibt dazu wichtige Informationen:

Bezugsberechtigt sind die Empfänger_innen von Sozialleistungen (Hilfe zum Lebensunterhalt, Asylbewerberleistungen, Grundsicherung. Sie bekommen die Kundenkarten im Rathaus dort, wo sie auch sonst die Leistungen beantragen:

  • Empfänger_innen von Hilfeleistungen zum Lebensunterhalt – bei Frau Funke in Zimmer 127 und bei Frau Schulze in Zimmer 126
  • Empfänger_innen von Asylbewerberleistungen – bei Frau Große in Zimmer 41
  • Empfänger_innen von Grundsicherungsleistungen im Alter und bei voller Erwerbsminderung – bei Herrn Bernek in Zimmer 49

Für Jobcenter-Kunden_innen darf das Sozialamt keine Kundenkarten ausstellen. Sie müssen sich ans Jobcenter wenden.

Mit der Kundenkarte kann im MVG-Büro das Mobilticket gekauft werden, entweder für 25 Euro für das Stadtgebiet Plettenberg oder für 35 Euro für den gesamten Märkischen Kreis. Das Mobilticket gilt für Bus und Bahn; es gilt immer nur für eine Person. Der Lichtbildausweis muss mitgeführt werden. Das Ticket gilt jeweils einen Monat lang. Die Kundenkarte wird in der Regel für ein Jahr ausgestellt bzw. nach Bezugsdauer der Leistungen.

Die Mobiltickets gelten immer ab der Mitte eines Monats. Kundenkarten können ab sofort beim Fachgebiet Soziales im Plettenberger Rathaus beantragt werden; die ersten Mobiltickets verkauft die MVG ab 9. April 2018.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here