Quelle: Stadt Iserlohn. Museumsleiterin Dr. Sandra Hertel, Andrea Reichart und Peter Häusser

Iserlohn. Das Stadtmuseum Iserlohn lässt seine Besucherinnen und Besucher einmal hinter die Kulissen blicken: Mit der soeben eröffneten Sommerausstellung möchten Museumsleiterin Dr. Sandra Hertel und ihr Team die Neugierde der Iserlohnerinnen und Iserlohner auf die Museumssammlung wecken. Die Ausstellung „Hinter den Kulissen – Einblicke in die Museumssammlung“ zeigt vom 5. Juli bis 4. September zum Beispiel wie Sammlungsgut für die Zukunft erhalten wird oder wie eine Gemälde-Restaurierung funktioniert.

Museen sind verpflichtet, das ihnen anvertraute kulturelle Erbe zu bewahren und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Sie beherbergen Stücke, die Geschichten erzählen oder von besonderem kulturellem Wert sind. Diese Objekte müssen gepflegt werden, damit sie dauerhaft erhalten bleiben, und sie müssen erforscht und dokumentiert werden, damit ihre Geschichten und somit die Vergangenheit Iserlohns nicht in Vergessenheit geraten.

Welche Objekte sammelt nun das Stadtmuseum Iserlohn und wie wird dieses Sammlungsgut für die Zukunft erhalten? Welche Sammlungsstücke stehen gerade besonders im Fokus? – In regelmäßiger Folge will das Stadtmuseum künftig Einblicke in seine Arbeit geben. In der aktuellen Werkschau werden erstmals die Lieblingsstücke aus der Sammlung, unterschiedliche Objekte mit spannenden Geschichten sowie sechs frisch restaurierte Porträts aus dem 18. und 19. Jahrhundert präsentiert.

Anzeige

Am Mittwoch, 13. Juli, und am Mittwoch, 31. August, jeweils ab 16 Uhr können Interessierte in etwa einstündigen Rundgängen die Ausstellung unter fachkundiger Leitung entdecken.
Die Teilnahme an einer öffentlichen Führung kostet vier Euro (ausgenommen Kinder unter 14 Jahren).
Um Anmeldung wird gebeten unter Telefon 02371 217-1961 oder -1963 oder per Mail an museum@iserlohn.de.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here