TEILEN
Symbolbild

Hagen/Märkischer Kreis. Welche Mobilität brauchen wir in Zukunft? Antworten auf diese Frage stehen am Donnerstag, 27. April 2018, ab 11 Uhr im SIHK-Bildungszentrum an der Hagener Eugen-Richter-Straße auf der Tagesordnung. Südwestfälische Industrie- und Handelskammer und DGB Ruhr-Mark laden zum gemeinsamen Kongress ein. Anmeldungen nimmt bei der SIHK Sabine Schnober, Telefon 02331 390-336, Mail schnober@hagen.ihk.de, entgegen. Sie sind auch online über www.sihk.de (Dokument-Nr. 130109725), möglich, so eine SIHK-Pressemitteilung.

Wie den Erfolg der südwestfälischen Industrieregion sichern?

SIHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Ralf Geruschkat zu den zentralen Fragen des Tages: “Die Anforderungen einer Industrieregion an die Mobilität der Zukunft sind andere als die in Metropolregionen. Was bedeuten eigentlich Elektromobilität, fahrerlose Transportsysteme und die wachsenden Anforderungen des Klimaschutzes für die Logistik in unserer Region? Welche Verkehrskonzepte benötigen wir, um den Erfolg der Industrie in unserem Raum zu sichern?“

Stefan Marx, Regionsgeschäftsführer DGB Ruhr-Mark, zum Ziel der gemeinsamen Veranstaltung “Mobilität der Zukunft”: „Natürlich müssen wir… ebenso an die Kolleginnen und Kollegen denken, die auch in Zukunft ihre Mobilität sicherstellen müssen. Wir brauchen daher eine intensive Diskussion darüber, welche Verkehrskonzepte wir in unserer Region wollen.“

Anzeige

Experten erläutern künftige Aufgaben und stellen Projekte vor

Wissenswertes zum Thema gibt es von Prof. Dr.-Ing. Bert Leerkamp, Lehr- und Forschungsgebiet für Güterverkehrsplanung und Transportlogistik an der Bergischen Universität Wuppertal, und Benjamin Budick, Leiter Produktmanagement und Preissteuerung bei Mercedes Benz Lkw. Anschließend, so die weitere SIHK-Pressemitteilung,  wird Bernd Reichelt, Geschäftsführer Stadtwerke Menden, das Projekt „Automatisiertes und vernetztes Fahren in Südwestfalen“ vorstellen.

Diskussionsrunde Verkehrspolitik

Darüber hinaus findet eine moderierte Diskussionsrunde statt: mit Gudrun Winner-Athens, Geschäftsführende Gesellschafterin der Winner Spedition; Bodo Middeldorf, verkehrspolitischer Sprecher der FDP-Landtagsfraktion; Wilfried Otten, Gewerkschaftssekretär Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft und Marc Simon, Geschäftsführenden Gesellschafter der Cosi Stahllogistik.

Links zum Thema

SIHK-Online-Info und Anmeldemöglichkeit

 

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here