13 PCR-Tests sind heute an der Abstrichstelle am Seilersee in Iserlohn terminiert. Foto: Hendrik Klein/Märkischer Kreis

Lüdenscheid/Märkischer Kreis. (pmk) 14 labortechnisch-bestätigte Neuinfektionen in den vergangenen 24 Stunden meldet das Kreisgesundheitsamt. Die Sieben-Tage-Inzidenz ist erfreulicherweise erneut gesunken. Das Robert-Koch-Institut meldet 89,5 Erkrankte pro 100.000 Einwohner. Einen weiteren Todesfall gab es nicht.

Aktuell befinden sich 740 am Coronavirus Erkrankte und 718 Kontaktpersonen in häuslicher Quarantäne. Sie dürfen ihr Haus beziehungsweise ihre Wohnung nicht verlassen. Die 14 Neuinfektionen verteilen sich wie folgt auf die Städte und Gemeinden: Altena (+1), Hemer (+3), Kierspe (+3), Lüdenscheid (+4), Neuenrade (+1) und Plettenberg (+1). Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt nach Berechnungen des Robert-Koch-Instituts nun bei 89,5 Infizierten pro 100.000 Einwohner.

Das RKI bittet aber bei der Interpretation der Fallzahlen zu beachten, dass an Feier- und Brückentagen weniger Personen einen Arzt aufsuchen, wodurch auch weniger Proben genommen und weniger Laboruntersuchungen durchgeführt werden. Dies führt dazu, dass weniger Erregernachweise an die zuständigen Gesundheitsämter gemeldet werden.

Ein weiterer Todesfall wurde nicht aktenkundig. Diese Zahl bleibt bei 398. Seit Beginn der Pandemie im Februar 2020 wurden beim Märkischen Kreis insgesamt 20.337 positive Coronanachweise registriert. 19.199 Personen haben die Krankheit seitdem überstanden.

In den Krankenhäusern werden zurzeit noch 56 Covid-19 Patienten behandelt, davon 15 intensivmedizinisch, Neun müssen beatmet werden. In der Pflege sind elf Bewohner von stationären Einrichtungen, Patienten von ambulanten Pflegediensten sowie der Eingliederungshilfe mit dem Coronavirus infiziert, neun Beschäftigte befinden sich in häuslicher Quarantäne. In Schulen sind 16 und in Kitas zehn Coronafälle bekannt.

Die Gesundheitsdienste planen für heute 74 PCR-Tests, 61 am Standort Lüdenscheid und 13 an der Abstrichstelle am Seilersee in Iserlohn.

Die Zahlen für die Städte und Gemeinden:

• Altena: 33 Infizierte, 676 Gesundete, 31 Kontaktpersonen und 25 Tote

• Balve: 13 Infizierte, 353 Gesundete und 22 Kontaktpersonen und 4 Tote

• Halver: 35 Infizierte, 900 Gesundete, 32 Kontaktpersonen und 12 Tote

• Hemer: 33 Infizierte, 1.397 Gesundete, 36 Kontaktpersonen und 26 Tote

• Herscheid: 3 Infizierte, 202 Gesundete, 9 Kontaktpersonen und 4 Tote

• Iserlohn: 136 Infizierte, 4.022 Gesundete, 148 Kontaktpersonen und 75 Tote

• Kierspe: 67 Infizierte, 887 Gesundete, 60 Kontaktpersonen und 15 Tote

• Lüdenscheid: 153 Infizierte, 3.876 Gesundete, 138 Kontaktpersonen und 74 Tote

• Meinerzhagen: 29 Infizierte, 1.440 Gesundete, 20 Kontaktpersonen und 26 Tote

• Menden: 75 Infizierte, 2.021 Gesundete, 47 Kontaktpersonen und 52 Tote

• Nachrodt-Wiblingwerde: 14 Infizierte, 276 Gesundete, 14 Kontaktpersonen und 11 Tote

• Neuenrade: 22 Infizierte, 513 Gesundete und 18 Kontaktpersonen und 4 Tote

• Plettenberg: 50 Infizierte, 1.308 Gesundete, 54 Kontaktpersonen und 32 Tote

• Schalksmühle: 12 Infizierte, 336 Gesundete, 32 Kontaktpersonen und 6 Tote

• Werdohl: 64 Infizierte, 992 Gesundete, 57 Kontaktpersonen und 32 Tote

Von einer infizierten Person ist der Ort noch nicht bekannt.

Hinweis: Während der Kontaktermittlung können sich Änderungen beispielsweise in Bezug auf Wohnorte ergeben. Diese Fälle werden rückwirkend in der Meldung an das LZG ange-passt, sodass die Anzahl der Neuinfizierten alleine anhand der Berechnung aus der Anzahl der Infizierten, der Genesenen und der Verstorbenen nicht erfolgen kann.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here