TEILEN
Christel Kreuser und Susanne Kemper-Sieber präsentieren neue Fotos, Skulpturen, Collagen und Bilder. Foto: Birgit Ebbert

Hagen. Was man sieht und dabei fühlt, ist immer eine Frage des Blickwinkels und der Sichtweise. Das gilt auch für die Werke von Christel Kreuser und Susanne Kemper-Sieber, die am 1. September 2019 von 11 bis 17 Uhr im Kunst- und Atelierhaus zu sehen sind. In Fotos, Bildern, Collagen und Skulpturen lassen die beiden Hagener Künstlerinnen die Gäste an ihrer persönlichen Sicht der Dinge teilhaben. Jeder ist eingeladen, diese mit der eigenen Betrachtungsweise zu vergleichen.

„Meine Bilder zeigen Menschen oder deren Sichtweisen“, verrät Christel Kreuser, die seit vier Jahren im Kunst- und Atelierhaus arbeitet. Aber auch neue Werke in der für sie typischen Verbindung von Struktur, Farbe und Rost werden in der Ausstellung zu entdecken sein.

Susanne Kemper-Sieber setzt sich in ihren Fotografien mit der Umwelt und der Gesellschaft auseinander und lädt die Betrachter ein, ihre eigene Sichtweise zu finden oder zu überdenken. „Mit diesen Bildern bin ich neue Wege gegangen“, erklärt Susanne Kemper-Sieber, seit 2015 Mitglied im Kunst- und Atelierhaus, „ich habe einmal nicht vorwiegend die Schönheit der Natur fotografiert, sondern in meinen Schnappschüssen dargestellt, wie wir mit unserer Umwelt momentan umgehen und welche Folgen dadurch entstehen “.



Anzeige | Eigene Anzeige schalten



Beide Künstlerinnen sind am 1. September bei der Ausstellung, die um 12 Uhr eröffnet und musikalisch umrahmt wird, anwesend. An dem Tag besteht von 11 bis 17 Uhr auch die Möglichkeit, die anderen Ateliers im Kunst- und Atelierhaus, Hochstraße 76 in Hagen, zu besuchen und mit den Künstlerinnen und Künstlern ins Gespräch zu kommen.

Seit über zehn Jahren arbeiten im Kunst- und Atelierhaus im alten Hotel Danne gegenüber vom Kunstquartier in 24 Ateliers Künstlerinnen und Künstler aus allen Kunstsparten – von filigranen Zeichnungen über großflächige Gemälde und Skulpturen bis zur Fotografie ist alles vertreten. An jedem ersten Sonntag im Monat öffnen die Künstlerinnen und Künstler ihre Ateliers. Sie lassen die Besucherinnen und Besucher am Prozess teilhaben und erläutern in Künstlergesprächen ihre Kunst.

Weitere Informationen über aktuelle Ausstellungen und Projekte: www.kah-hagen.de

 

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here