TEILEN
Pedelecs sind der Fahrradtrend. Die Plettenberger Seniorenvertretung bietet ein Sicherheitstraining an. Symbolfoto: Wolfram Bölte auf Unsplash
Pedelecs sind der Fahrradtrend. Die Plettenberger Seniorenvertretung bietet ein Sicherheitstraining an. Symbolfoto: Wolfram Bölte auf Unsplash

Plettenberg. Die Seniorenvertretung veranstaltet zusammen mit dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad Club (ADFC) MK e.V, Ortsgruppe Plettenberg, ein Pedelec-Training am Montag, 21. September, von 15 bis ca. 19 Uhr auf dem Schulhof der Geschwister-Scholl-Realschule.

Der ADFC MK unterstützt dies mit der Abstellung von drei ADFC-Tour-Guides als Referenten und Rad-Instruktoren. „Um den Umgang mit Pedelecs sicherer zu machen, haben wir uns entschieden, solch eine Veranstaltung speziell für Senioren anzubieten“, erklärt Dörte Kaul-Hentschel, Sprecherin der Seniorenvertretung.

Was erwartet die Teilnehmer/innen?

Anzeige

Das Pedelec-Training für Senioren ist so konzipiert, dass die Teilnehmer/Innen die hier aufgelisteten Lernziele erreichen können:

1. Balance und grundlegende Fahrtechnik

Die Teilnehmer/Innen können

• sicher auf- und absteigen
• sicher anfahren, bremsen und anhalten
• mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten spurstabil und kontrolliert Pedelec fahren
• kontrolliert Kurven fahren

2. Sicherheit in Bewegung

Die Teilnehmer/Innen können

• Hindernissen ausweichen und Engstellen passieren
• auf verschiedenen Untergründen fahren
• Geschwindigkeit reduzieren und erneut beschleunigen, ohne anzuhalten
• eine kurze Strecke mit nur einer Hand am Lenker fahren
• kurz zur Seite und nach hinten blicken, ohne die Balance zu verlieren

3. Interaktion mit anderen Verkehrsteilnehmern

Die Teilnehmer/Innen können

• auf andere Verkehrsteilnehmer situationsgerecht reagieren (ausweichen, überholen,
überholen lassen)
• situationsgerecht bremsen und rechtzeitig anhalten
• die Klingel während der Fahrt betätigen
• Richtungsänderungen anzeigen

4. Fahrradkunde – Besonderheiten des Pedelecs

Die Teilnehmer/Innen kennen

• die Ausstattung eines verkehrssicheren Pedelecs
• die grundsätzlichen Arten von Bremsen, Schaltungen und Bereifungen
• zweckmäßige Kleidung für das Radfahren

5. Regelgerechtes Verhalten im Straßenverkehr

Die Teilnehmer/Innen kennen

• die wesentlichen Verkehrsregeln und Verkehrszeichen für den Radverkehr auf Radwegen
und Fahrbahnen
• richtiges Verhalten an Ampeln, Kreuzungen, Kreisverkehren, Bahnübergängen und
Haltestellen

Zunächst wird auf dem Schulhof ein Übungsparcours absolviert, anschließend führt eine kurze Tour (ca. 10 km) über Radwege der Lenneroute und ggf. zur Innenstadt.

Anmeldungen sind telefonisch möglich vom 5. September bis Freitag, den
18. September, 18 Uhr, unter der Rufnummer 02391/14363 bei Dörte Kaul-Hentschel (Anrufbeantworter).

Dieses Training ist kostenfrei. Allerdings freut sich der ADFC MK über eine kleine Spende für diese ehrenamtliche Arbeit. Noch gibt es zwar in Deutschland keine Helmpflicht für Rad- und Pedelec-Fahrer, dennoch wird das Tragen eines Radhelmes während des Trainings dringend empfohlen. Für eine Bewirtung gegen ein kleines Entgelt ist gesorgt in der Cafeteria der Realschule.

Bei Unwetter (Regen oder heftiger Wind) kann das Training aus Sicherheitsgründen nicht stattfinden. Informationen dazu ergehen zeitgerecht an die angemeldeten Teilnehmer.

Die Seniorenvertretung stellt vier Pedelecs zur Verfügung und zwar von der Firma 2-Rad-Meyer und der Stadt Plettenberg. Die Teilnehmer*innen sollten aber nach Möglichkeit eigene Räder mitbringen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here