Die Plettenberger Schützengesellschaft muss und will an ihrer Schützenhalle Instandhaltungs- und Erneuerungsarbeiten durchführen. Foto: Bernhard Schlütter

Plettenberg. Mit der – komplett ausverkauften – 1. Plettenberger Weihnachtsparty setzt die Plettenberger Schützengesellschaft die in diesem Jahr begonnene Reihe von besonderen Veranstaltungen in ihrer Schützenhalle fort. Ziele der PSG-Events sind, zum einen die Schützenhalle als Veranstaltungs- und Kulturort in Plettenberg mehr in den Blickpunkt zu rücken, zum anderen Einnahmen zu generieren, um nötige Instandhaltungs- und Reparaturarbeiten an der Schützenhalle durchführen zu können.

___STEADY_PAYWALL___

Die dringlichste Maßnahme ist die Erneuerung des Dachs auf dem zum Rathaus hin gelegenen Anbau, in dem sich die Küche befindet. „Das werden wir im nächsten Jahr in Angriff nehmen“, kündigt Thomas Knappe, 1. Vorsitzender der Plettenberger Schützengesellschaft, an. Darüber hinaus werde auch die Ausstattung der Hallenküche komplett erneuert. „Das ist für die Vermietungen wichtig“, stellt Thomas Knappe fest.

Weitere Maßnahmen sollen je nach Finanzlage mittelfristig durchgeführt werden. Dazu zählen die Erneuerung des Parkettbodens im Mittelschiff und der Dielen in den Seitenschiffen, die Erneuerung der Theken und des Eingangsbereiches.

Bereits neu und bei der Weihnachtsparty erstmals im Einsatz sind die Tische in der Schützenhalle. Die alten Möbel sind, nach entsprechender Information über das Internet, sämtlich von neuen Nutzern abgeholt worden.

Dart Night, Tote Ärzte und Blasmusik

Die PSG-Events werden daher fortgeführt. Als nächstes stehen die Dart Night am 16. Februar, das Konzert mit der Coverband „Die Toten Ärzte“ und das Blasmusikfestival am 8. September auf dem Terminkalender. Auch der Termin für die 2. Plettenberger Weihnachtsparty steht schon fest: 7. Dezember 2019.

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here