Schüler/innen aus Plettenberg und Werdohl nahmen erfolgreich am Planspiel Börse 2017 teil. Foto: Sparkasse

Plettenberg/Werdohl. Beim Planspiel Börse 2017 der Sparkassen belegten je zwei Schülerteams der Geschwister-Scholl-Realschule Plettenberg und der Albert-Einstein-Gesamtschule Werdohl vordere Plätze.

Die Vereinigte Sparkasse im Märkischen Kreis ehrte in der Hauptstelle Plettenberg die  besten Teams in der Depotgesamtwertung und in der Wertung des Nachhaltigkeitsertrags des Planspiels Börse 2017.

Praxisnahe Einblicke ins Börsengeschehen

Das Planspiel Börse vermittelt den Schülern praxisnahe Einblicke ins Börsengeschehen. Zehn Wochen lang haben die Teilnehmer, die teamweise am Wettbewerb teilnehmen, die Chance, sich an den Finanzmärkten auszuprobieren.

Im Geschäftsgebiet der Vereinigten Sparkasse im Märkischen Kreis beteiligten sich 156 Teilnehmer in 46 Teams.

Der deutsche Aktienindex hat mit seinen Höhenflügen und der neuen Bestmarke nicht nur die Anleger im vierten Quartal 2017 erfreut, sondern auch die Teilnehmer der 35. Spielrunde beim Planspiel Börse der Sparkassen. Doch auch diese besondere Börsensituation war keine Selbstläuferin. Mit sorgfältiger Recherchearbeit gelang es den Siegerteams, die aussichtsreichsten Wertpapiere auszuloten und ihr virtuelles Depot gewinnbringend zu vermehren.

Plätze 2 und 3 für Team Silke und Team MHMO

Das Team MHMO der Geschwister-Scholl-Realschule Plettenberg Foto: Sparkasse

In der Wertung des Nachhaltigkeitsertrages erreichte die Gruppe „MHMO“, bestehend aus Halil Ibrahim Koc, Dante Matteo Ecca, Marcel Heerich, Özgür Kartop und Mete-Kaan Yesilel den dritten Platz. Betreut wurden die Schüler durch ihre Lehrerin Frau Fischer. Das Team erarbeitete sich einen Nachhaltigkeitsertrag von 99,15 € und konnten sich im realen Leben über eine Siegprämie von 100,00 € freuen.

Das Team Silke der Geschwister-Scholl-Realschule Plettenberg Foto: Sparkasse

Der zweite Platz, auch in der Wertung des Nachhaltigkeitsertrages, ging an „Team-Silke“. Julian Hermond, Lukas Eckert, John Leibel und Luca Wosinski erzielten einen fiktiven Ertrag von fast 450,00 €. Die vier Schüler konnten sich somit über 200,00 € freuen. Herr Klaus betreute diese Schülergruppe.

Ramona Drewek, Jugendmarktberaterin in der Hauptstelle Plettenberg, gratulierte den Schülern und überreichte die Urkunden und Siegprämien. Beide Lehrkräfte sagten zu, auch 2018 am Planspiel Börse mit ihren Schülerteams teilzunehmen. Sie freuten sich, dass beide Teams sich in Eigenregie um die Aktienkäufe und -verkäufe gekümmert und sich selber schlau gemacht hatten.

ErdkundeLKgirls gewinnen Depotgesamtwertung

Den ersten Platz in der Depotgesamtwertung ging an das Team „ErdkundeLKgirls“ von der Albert-Einstein-Gesamtschule Werdohl. Das Team zeigte Frauenpower und erzielte einen Depotgesamtwert von fast 56.000,00 € und erreichten somit einen fiktiven Ertrag von annähernd 6.000,00 €. In der Wertung des Nachhaltigkeitsertrages hatte das Team „Lax“ auch von der Albert-Einstein-Gesamtschule Werdohl die Nase vorn und erspielte rund 1.700,00 €.

Planspiel Börse fördert finanzielles Wissen

Ein wichtiges Anliegen der Vereinigten Sparkasse im Märkischen Kreis ist die Förderung finanzieller Bildung bei jungen Menschen. Auf spielerische Art ermutigt gerade das Planspiel Börse die Teilnehmer, sich mit der Börse, wirtschaftlichen Zusammenhängen und Finanzthemen zu beschäftigen. Die Ergebnisse zeigen, dass die Teilnehmer mit großem Engagement bei der Sache waren.

Quelle: Pressemitteilung der Vereinigten Sparkasse im Märkischen Kreis

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here