Der Stuhl aus Autoreifen wurde gleich "eingesessen". Pressetermin mit den Veranstaltern des Schrottreif-Festivals Daniel Scharf, Iris Kannenberg, Nicolas Leitgeb, Sandra Manß und dem 1. Vorsitzenden des TMS Steffen Kühne sowie Jugendvertreter Dannys (v.l.n.r.) Foto: Bettina Görlitzer

Lüdenscheid. Eine Übergabe der besonderen Art fand am Samstag, 7.7.2018 in der “Galerie” des Vereins “Traditionsbus Mark Sauerland e.V.” an der Gartenstraße 49 statt. Wer beim diesjährigen Schrottreif-Festival auf dem Gelände der AVL-Autoverwertung Lüdenscheid dabei war, wird sich erinnern, dass dort viel Kunst, aber auch ganz praktische Dinge aus Schrott entstanden sind.

___STEADY_PAYWALL___

Ein Stuhl und eine Tonne für den TMS

Nachhaltigkeit wurde groß geschrieben bei dem Festival. Foto: Iris Kannenberg

U.a. auch Sitzmöbel und alte Ölfässer, die von den anwesenden Künstlern kreativ bearbeitet wurden. Der Traditionsbus und seine Betreiber waren dort ebenfalls zu Gast. Und die waren begeistert.

Das Team wünschte sich spontan für sein gerade entstehendes Bistro einen Stuhl aus alten Autoreifen und eine der bemalten Tonnen. Die Veranstalter des Festivals freuten sich, war es doch das erklärte Ziel der Veranstaltung, nicht nur Musik und Kunst zu machen, sondern auch daran zu erinnern, dass Schrott wertvoll ist und nicht nur etwas, das man im schlimmsten Fall einfach im nächsten Wald entsorgt. Nachhaltigkeit war das große Thema dieser vier Tage.

Führung durchs Museum

Eine exklusive Führung durch das entstehende Museum mit dem 1. Vorsitzenden des TMS Steffen Kühne. Sandra Manß und Nicolas Leitgeb waren beeindruckt. Foto: Iris Kannenberg

An besagtem Samstag verabredete man sich dann auch gerne für die Übergabe der beiden “guten Stücke”. Nicht einfach, sie nach oben zu tragen, der Stuhl wiegt einiges und die “Galerie” mit dem gerade entstehenden Museum liegt im dritten Stock.

Aber wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg und die massive Sitzgelegenheit wurde mit vereinten Kräften nach oben geschafft. Und auch gleich von allen einmal “eingesessen”. Dazu gab es für das “Schrottreif”-Team eine kleine Führung durch die interessanten Museumsräume, in denen es von außergewöhnlichen Exponaten rund um das Thema “Busverkehr im MK – damals und heute” nur so wimmelt.

Verein freut sich über interessierte Besucher

Wer auf Linienbusse und ihre lange Tradition in und um Lüdenscheid “steht”, sollte sich unbedingt die Zeit nehmen und das Museum besuchen. Im Moment ist zwar noch nicht alles fertig, aber der Verein freut sich immer über interessierte Besucher und nimmt sich viel Zeit für Fragen.

Schrottreif-Festival geht in zweite Runde

Thomas Volkmann bei der Enstehung des “KafCar”. Auch dieses Kunstwerk wird zu sehen sein. Foto: André Köthur

Das Schrottreif-Festival geht zudem in seine zweite Runde: Am 22. Juli 2018 ab 13 Uhr laden die Veranstalter (Daniel Scharf, Iris Kannenberg, Nicolas Leitgeb, Sandra Manß, Thomas Volkmann und Stefan Regus) zum “Schrottreif-Revival” in die Evangelische Kirche Oberrahmede, Im Grund 6, Lüdenscheid, ein.

Als Träger des Schrottreif-Festivals anlässlich der 750 Jahrfeier der Stadt Lüdenscheid, zeigt die Gemeinde noch einmal viel außergewöhnliche Kunst von Thomas Volkmann, Claudia Bäcker-Kirmse, Yves Thomé, Sandra Letzing und vielen anderen Künstlern, die an diesen vier Tagen Autos gestalteten, Möbel bauten, Schmuck und Bilder kreierten und einfach dafür sorgten, dass das Festival wohl allen, die den Weg dorthin gefunden haben, in Erinnerung bleiben wird.

Viel Kunst, Fotos und ein Film

Diesen Wagen gestalteten Jugendliche. Auch er gehört zur kommenden Ausstellung. Foto: André Köthur

Für die kommende Ausstellung werden extra an diesem Tag einige Autos vom Schrottplatz auf den Parkplatz der Gemeinde geschleppt. Kunstvoll bemalte Autos natürlich.

Dazu gibt es ein Grußwort der stellvertretenden Bürgermeisterin Verena Kasperek, eine umfassende Fotodokumentation, unterlegt mit der Originalmusik der Festival-Tage, und einen kleinen Film (von André Köthur), in dem besonders der Palawan-Chamber-Choir eine große Rolle spielt. Auch er hat das Schrottreif-Festival mit einem “Special-Auftritt” stark bereichert.

Bunt und kreativ

Es wird bunt und kreativ. Foto: André Köthur

Für Essen und Trinken sorgt der Förderverein der Gemeinde. Wer Lust dazu hat, kann mit den Künstlern persönlich reden und darf ihnen gerne Fragen stellen zu den Kunstwerken, die auch käuflich zu erwerben sind.

Die Veranstalter garantieren: Es wird bunt, kreativ und noch einmal richtig, aber so richtig, richtig SCHROTTREIF;-)

Schrottreif-Revival, Evangelische Kirche Oberrahmede, Im Grund 6, Lüdenscheid, 22. Juli 2018, von 13.00 Uhr bis 15 Uhr, der Eintritt ist frei, jeder Interessierte ist herzlich willkommen.

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here