Foto: DRK/F. Siewert

Plettenberg. Man müsste mal wieder. Das letzte Mal hab ich einen gemacht, als ich den Führerschein gemacht habe.

Kennen Sie diese Formulierungen? Vielleicht aus den eigenen Gedanken?
 Vielfach geht es hierbei um einen Erste-Hilfe-Kurs. Als einen gut investierten Tag bezeichnet Rotkreuzleiter Moritz Schöttke die Zeit, die man für einen Erste-Hilfe-Kurs aufbringen muss. Neun Unterrichtseinheiten, dies entspricht in etwa acht Stunden, dauert der Kurs beim Roten Kreuz seit dem Jahr 2015. In diesem Jahr wurden die Ausbildungskonzepte für Erste-Hilfe-Kurse überarbeitet. Einige Ausbildungsinhalte gestrichen und andere vereinfacht.

„Jedem kann es passieren, dass er unverhofft an einer Unfallstelle vorbeikommt oder ein Kollege auf der Arbeit einen Unfall erleidet. Mit einem Erste-Hilfe-Kurs beim Deutschen Roten Kreuz ist man für genau diese Situationen gerüstet”, erklärt Erste-Hilfe-Ausbilderin Tina Stahlschmidt den Sinn und Zweck des Kurses.

Zusammen mit ihrem Kollegen Damian Schubert führt Tina Stahlschmidt die meisten Kurse im DRK-Heim am Ratscheller Weg durch. „Trotz der Kürzung der Ausbildungsinhalte ist alles Wichtige enthalten. Im Gegenteil, wir haben mehr Zeit uns auf das Wesentliche zu konzentrieren“, führt Stahlschmidt weiter aus.

Ab diesem Sommer wird das Angebot des Deutschen Roten Kreuzes sogar noch ausgeweitet.
Erstmals finden die Kurse nicht nur am letzten Samstag im Monat statt. Speziell für die Erste-Hilfe-Interessierten, die am Wochenende lieber ausschlafen wollen, bietet das DRK Plettenberg zusammen mit dem DRK-Kreisverband Altena-Lüdenscheid ab diesem Sommer auch Kurse am Montag- und Dienstagabend an. Erstmals wird dies am 19. und 20. August der Fall sein. Der Kurs beginnt an beiden Tagen um 17 Uhr und dauert rund vier Stunden.

Nach längerer Pause wird es auch wieder Kurse in Erster-Hilfe am Kind geben. Am 1. September, einem Sonntag, ab 9 Uhr findet dieser Kurs wieder in Plettenberg statt. „Kinder sind keine kleinen Erwachsenen!“ betont Tina Stahlschmidt hierzu. „Hilfeleistungen müssen oft anders ausgeführt werden, als bei einem Erwachsenen. Im Kurs Erste-Hilfe am Kind erfahren die Teilnehmer wo die Unterschiede liegen und wie die Erste-Hilfe am Kind richtig ausgeführt wird.“ Der Kurs richtet sich dabei nicht nur an Eltern, sondern auch an Mitarbeitende in Kindergärten, Lehrerinnen und Lehrer und alle, die häufig mit Kindern zu tun haben.

Ein besonderes Angebot macht das DRK Paaren. Sie zahlen zusammen nur 50 Euro für die Teilnahme am Kurs. Einzelpersonen zahlen 35 Euro.

Erste-Hilfe Kids

Und wenn Kinder in die Situation geraten und Erste-Hilfe leisten wollen? Auch dafür ist das heimische Rotekreuz gerüstet!
 Am 23.6.2019 findet wieder ein Kurs unter dem Motto „Erste-Hilfe Kids“ statt. Dieser richtet sich an Vorschulkinder und ist kostenlos. Genau wie der Kurs „Erste-Hilfe Kids“ für Kinder ab acht Jahren ist dieser jedoch schon ausgebucht und es stehen nur noch Plätze auf der Warteliste zur Verfügung.

Tina Stahlschmidt dazu: „Wir werden diese Kurse für die Kleinen jedoch regelmäßig anbieten, gern auch in Kleingruppen. Interessierte können uns einfach ansprechen.“

Anmeldungen zu den Kursen nimmt der DRK-Kreisverband Altena- Lüdenscheid e. V. telefonisch unter der Rufnummer 02351/6732013 oder per E-Mail an sven.wienciers@drk-kv-allued.de entgegen. Natürlich ist eine Kontaktaufnahme und Anmeldung auch im Internet möglich. Auf der Seite www.drk-im-mk.de finden sich alle Termine in der Rubrik Angebote, Kurse im Überblick.

Quelle: Pressemiteilung des DRK-OV Plettenberg

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here