TEILEN
Der Unfallwagen blieb an der Böschung hinter einer Bushaltestelle stehen. Foto: Polizei Hagen

Hagen. (ots) In der Nacht von Sonntag auf Montag ist ein Autofahrer auf der Delsterner Straße schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilt, war der 21 Jahre alte Mercedes-Fahrer um 23.00 Uhr unterwegs in Richtung Hagen, als nach seinen Angaben unvermittelt ein Pkw von links aus einer Ausfahrt herausfuhr. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, lenkte er nach rechts, geriet über die Gegenfahrbahn, schrammte an einem Hauseingang sowie an einer Mauer vorbei und verlor die Kontrolle über den Wagen. Nachdem er auf der Gegenfahrbahn bis zur Einmündung der Straße “Im Hamperbach” driftete, schleuderte er wieder über die Delsterner Straße zurück und kam in der Böschung hinter der Bushaltestelle zu stehen. Die Airbags hatten in dem Wagen ausgelöst, dennoch zog sich der 21-Jährige so schwere Verletzungen zu, dass er nach erster medizinischer Versorgung stationär im Krankenhaus behandelt werden musste. Die Gesamtlänge der Unfallstelle erstreckt sich über 150 Meter. Über den einbiegenden Pkw vermochte der Fahrer lediglich zu sagen, dass es sich um einen Kleinwagen gehandelt haben soll. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste der Bereich komplett gesperrt werden. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 986 2066 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here