TEILEN
Gespenst Maximilian begleitet die Gruppen bei ihrer Schatzsuche rund um die Burg Altena. Foto: Bernadette Lange/Märkischer Kreis

Altena. (pmk) Die Museen des Märkischen Kreises auf der Burg Altena haben ein neues Angebot für Kinder im Programm. Unter dem Motto „Wer findet den Schatz?“ begeben sich die Jungen und Mädchen als Schatzsucher auf Entdeckungstour.

Bei der Führung, die sich an Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren richtet, geht die Gruppe außen um die Burg Altena herum. Die Mauern und Türme verbergen jede Menge Geschichten und Geheimnisse. Immer mit dabei ist das kleine vorlaute Gespenst Maximilian.

Auf dem Weg müssen knifflige Fragen beantwortet und Aufgaben gelöst werden. Die Kinder legen zum Beispiel ein Puzzle und schießen mit dem Nachbau einer Armbrust. Wenn die Gruppe alle sieben Aufgaben löst, erhält sie einen Hinweis auf das Versteck des Schatzes.



Anzeige | Eigene Anzeige schalten



Das Programm dauert 90 Minuten und kann innerhalb der Öffnungszeiten der Museen Burg Altena gebucht werden. Eine Gruppe darf maximal neun Personen umfassen. Es können drei Führungen gleichzeitig unterwegs sein.

Die Führung kostet 45 Euro pro Gruppe, Museumseintritt muss nicht bezahlt werden. Da die Führung draußen stattfindet, sollte dem Wetter entsprechende Kleidung getragen werden. Buchungen unter Telefon 02352/966-7034 oder museen@maerkischer-kreis.de.

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here