Langsam füllt sich das Lager für die Aktion "125 Frühstückskörbe". Foto: Busch

Schalksmühle. Lars Busch möchte ein Zeichen setzen, das über einen schnellen Facebook-Post oder ein Like hinausgeht. Der Schalksmühle Privatmann hat eine Aktion gestartet, an deren Ende ein dickes Dankeschön für die Einsatzkräfte der Feuerwehr stehen soll. Er möchte der Freiwilligen Feuerwehr als Anerkennung und Dankeschön für den hammerharten Einsatz während der Flutkatastrophe 125 Frühstückskörbe überreichen

Lars Busch hat die Aktion mit einem öffentlichen Aufruf mit der Bitte um Lebensmittelspenden für einen gut gefüllte Frühstückskörbe gestartet. „Unser Lager füllt sich langsam, jedoch benötigt man für 125 Frühstückskörbe eine Menge Lebensmittel, Noch können wir alles gebrauchen wie z.B. Kaffee, Tee, Gebäck, kleine Flaschen Saft, Süßigkeiten, Konserven, eingepackte haltbare Wurst, Käse, Sekt oder Wein, Nüsse oder Chips, Schokolade, Bockwürstchen usw.“, sagte er am Samstagnachmittag.



Er ist sicher, dass es klappt. „Die Bevölkerung zieht fantastisch mit“, freute er sich über die Spendenbereitschaft im Volmeort. „Wir werden es gemeinsam schaffen, den Helfern Danke zu sagen.“ Noch bis zum 21. Juli können die Spenden an seinem Privathaus (Westhöhe 22) abgegeben werden. Sollte einmal niemand da sein, stehe die Garage offen. Die Waren können dann einfach auf den vorbereiteten Tischen abgestellt werden. „Wer Geld spenden möchte, kann das auch tun, wir würden damit das zukaufen was fehlt oder was überbleibt an die Kameraden weitergeben.“ (Kontaktaufnahme über eine persönliche Nachricht, beispielsweise über Facebook). „Wenn jeder Einzelne eine Kleinigkeit bringt, erreichen wir gemeinsam was Großes“, hofft Lars Busch.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here