Porträt Ulrich Raulff - Foto Maurice Weiss/ Montage: Rüdiger Kahlke

Meinerzhagen. „Bochum“. Wenn Herbert Grönemeyer den Song anstimmt, erkennt sich eine ganze Region wieder. Grönemeyer kommt von da wech, ist einer von ihnen. Ähnlich ist es bei Ulrich Raulff. Der Historiker kommt von hier, 1950 geboren in der Nähe von Meinerzhagen, bringt er uns jetzt das „Sauerland als Lebensform“ näher.

Auf 47 Seiten hat er Eigenarten der Menschen an Volme, Lenne und Ruhr nachgespürt, Bekanntes in neuem Licht erschienen lassen. Für den Verein für Kommunikation und Kultur (KUK) war das Anlass, den Hochschullehrer zu einer Lesung einzuladen.

„Leben, wo andere Urlaub machen“. Mit viel Aufwand versuchen Agenturen das Bild des Sauerlandes aufzupolieren, Investoren anzulocken oder qualifiziertem Personal das Land der 1.000 Berge schmackhaft zu machen. Für „Provinziell“ halten einige die Region mit ihren verschlossenen Menschen. An „pfiffige Tüftler“ denken andere bei einer der stärksten Industrieregionen Deutschlands, mit mehr als 150 heimlichen Weltmarktführern (Hidden Champions).

Anzeige

Zweigliedrigkeit als Merkmal

Dichotomie prägt die Region geografisch, wirtschaftlich, kulturell, religiös. Ulrich Raulff belegt das mit etlichen Beispielen, rückt in den Fokus, was man so bisher nicht auf dem Schirm hatte. „Bis heute sind die Sauerländer einer der unbekanntesten und unverstandensten Stämme unter den Deutschen“, meint der Autor.

Er erkennt in den typischen Fachwerkhäusern die „schlummernde Moderne“ des „dekolorierten Mondrian“, in Schieferdächern sieht er „geschuppte Echsen“ im Sauerland das „Freiluftsanatorium zur Regeneration erschöpfter Menschen“ des Ruhrgebiets, eine regenreiche „Riviera des Reviers“- ein Historiker, der mit Sprache spielt und fesselt. Die Lektüre: ein höchst amüsanter Weg, sich und seine Umgebung kennen zu lernen ober sich bei der KUK-Lesung einen unterhaltsamen Abend zu gönnen.

Termin: Donnerstag, 19. Mai 2022, 20 Uhr Stadthalle Meinerzhagen.

Tickets: Vorverkauf bei Buchhandlung Schmitz, Meinerzhagen; Foto Albrecht, Meinerzhagen und

Buchhandlung Timpe, Kierspe oder im KuK-Ticketshop: www.kuk-verein.de, VVK 10,- € (rk)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here