Sabine Michel ist neue Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Hagen. OB Erik O. Schulz gratulierte. Foto: Esther Schöttke/Stadt Hagen

Hagen. Die Stadt Hagen hat eine neue Gleichstellungsbeauftragte. Sabine Michel tritt die Nachfolge von Anna Vierhaus an. Nach Abschluss eines mehrstufigen internen Bewerbungsverfahrens wurde einvernehmlich die 42-jährige Diplom-Sozialpädagogin ausgewählt und mit Wirkung vom 1. Februar dieses Jahres zur neuen Gleichstellungsbeauftragten bestellt. Oberbürgermeister Erik O. Schulz gratulierte Sabine Michel zu ihrer Wahl und wünschte ihr alles Gute für ihre neue Aufgabe.

Nach ihrem Studium an der FH Dortmund war Michel von 1999 bis 2015 bei der Kommunalen Drogenhilfe der Stadt Hagen in der Fachstelle für Suchtvorbeugung tätig. Und seit Mitte 2015 im Bereich Beratung und Vermittlung. Hier war sie auch, im Rahmen der langjährigen Kooperation mit der Stadt Gevelsberg, für die Sicherstellung der Sucht- und Drogenhilfe sowie der Suchtprävention an allen weiterführenden Schulen in Gevelsberg tätig.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here