TEILEN
Radprax-Krankenhaus Plettenberg Foto: Bernhard Schlütter

Plettenberg. Das Radprax-Krankenhaus erhält 661.629 Euro aus einem Sonderinvestitionsprogramm der Landesregierung NRW. Das geht aus einer Pressemitteilung des heimischen Landtagsabgeordneten Marco Voge (CDU) hervor.

Er freue sich, dass das Radprax-Krankenhaus vom Förderprogramm des Landes profitieren könne, schreibt Voge. „Es ist ein wichtiges Zeichen für die medizinische Versorgung insbesondere bei uns im ländlichen Raum.“ Das Geld solle dazu beitragen, den jahrelangen Investitionsstau im Krankenhausbereich aufzulösen. „Wer ins Krankenhaus muss, der soll die bestmögliche Versorgung bekommen. Dazu gehören Ärzte, die ihre Expertise einbringen, gut ausgebildetes Pflegepersonal, aber eben auch, dass die Krankenhäuser die richtige Technik anschaffen, ihre Gebäude instand halten und modernisieren können.“

Hintergrund

Mit einem Sonderinvestitionsprogramm stellt die Landesregierung zusätzlich 1 Milliarde Euro für Krankenhäuser und Pflegeschulen zur Verfügung. Davon entfallen 750 Millionen Euro auf die Krankenhäuser.

Anzeige

1 KOMMENTAR

  1. Finde ich toll, vielleicht haben sie ja jetzt etwas Kapital um mir meine Überstunden und noch nicht genommene Urlaubstage nach meinem Renteneintrittsalter abzurechnen. Vielleicht bin ich auch etwas ungeduldig und sollte noch einmal ein Jahr auf Antwort warten!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here