TEILEN
Der SPD-Landtagsabgeordnete Wolfgang Jörg will Hagens neuer Oberbürgermeister werden. Foto: NRWSPD

Hagen. Auf seiner letzten Mitgliederversammlung hat sich der SPD Ortsverein Mittelstadt/Oberhagen personell für die kommende Kommunalwahl im nächsten Jahr aufgestellt. Doch bevor es zur Wahl der KandidatInnen für die beiden Wahlkreise des Ortsvereins kam, gab es weiteren Rückenwind für den vom SPD-Vorstand nominierten OB-Kandidaten Wolfgang Jörg: Einstimmig wurde zu Beginn der Sitzung beschlossen den Landtagsabgeordneten bei seiner Kandidatur zu unterstützen.

Damit reiht sich auch die SPD Mittelstadt/Oberhagen in die Reihe vieler Ortsvereine ein, die bereits ihren Zuspruch für den beliebten SPD-Politiker ausgedrückt haben. Ebenfalls einig waren sich die GenossInnen bei der Aufstellung ihrer KandidatInnen für die Ratswahlkreise und die Bezirksvertretung. Für den Wahlkreis Mittelstadt wird Kirsten Pinkvoss mit dem Huckepack-Kandidaten Dennis Kovoussoglou kandidieren.

Den Wahlkreis Oberhagen übernimmt Matthias Machinek, dessen Huckepack-Kandidatur durch Thomas Winter übernommen wird. Für die Spitzenkandidatur der Bezirksvertretung wählte der Ortsverein erneut seine Vorsitzende Birgit Buchholz. Ergänzt wird die Liste für die BV durch Dennis Kovoussoglou, Petra Sabine Rüssel und Klaus Küpper.



Anzeige | Eigene Anzeige schalten



Auch Wolfgang Jörg war bei der Mitgliederversammlung vor Ort und erklärte: „Es ist eine wichtige Unterstützung, dass mein Heimatortsverein Mittelstadt/Oberhagen mir sein Vertrauen ausgesprochen hat. Mit einem so schlagkräftigen KandidatInnen-Team an meiner Seite freue ich mich auf den Wahlkampf.“

Und auch die Vorsitzende Birgit Buchholz ist optimistisch: „Die Herausforderung der erneuten Kandidatur für die Bezirksvertretung nehme ich gerne an und freue mich über das Vertrauen meiner GenossInnen. Und auch die KandidatInnen für die Ratswahlkreise unseres Ortsvereins bringen richtig viel Qualität für das Mandat mit. Kirsten Pinkvoss kann als Gleichstellungsbeauftrage der Fernuni spannende inhaltliche Impulse für unsere Stadt setzen und Matthias Machinek kann als Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Landtag und klimapolitischer Experte auf viel Erfahrung und fachliche Kompetenz für die politischen Prozesse in unserer Stadt zurückgreifen.“

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here