Foto: Sauerlandpark Hemer

Hemer. Endlich wieder ein echtes US-Car-Treffen im Sauerlandpark Hemer. Es sind nicht einfach nur Autos. Sie sind Ausdruck eines besonderen Gefühls, eines amerikanischen Lebensgefühls, das weltweit PS-Enthusiasten in ihren Bann zieht. Dutzende von ihnen präsentieren die amerikanische Lebenskultur und die schönsten Straßenkreuzer am 18. und 19. Juni im Sauerlandpark Hemer.

Vierrädrige Schmuckstücke werden dann die Blicke der sicherlich vielen tausend Besucherinnen und Besucher auf sich ziehen, die am Samstag und Sonntag in den größten Garten- und Landschaftspark Südwestfalens kommen werden.

Größtes Treffen in der Region

„Nicht wenige behaupten, dass wenn man mal einen Ami gefahren hat, man einfach nicht wieder davon loskommt“, sagt Oliver Geselbracht, Eventleiter des Sauerlandparks Hemer. Er
hat das Route46-Festival entwickelt, es gemeinsam mit dem US-Car-Club NRW zu einem der größten Treffen in der Region gemacht. Ein echtes US-Classic-Car hat gern mal acht
Zylinder, Hubraum ohne Ende und definitiv ausufernde Ausmaße. In diesem Punkt dürften echte Fans übereinstimmen. Der Rest ist definitiv Geschmackssache. Jeder hat sein favorisiertes Jahrzehnt, jeder seine heiß geliebte Marke. Welche Modelle im Sauerlandpark
Station machen werden, bleibt abzuwarten. 

Anzeige

„Wir haben in der Szene sehr viel Werbung für unser Festival gemacht und die Rückmeldungen sind mehr als positiv. Spielt das Wetter mit, dürften aus weitem Umkreis US-Cars zu uns nach Hemer kommen“, so Mit-Organisator Herbert Wegfraß, vom US-Car-Clubs Nordrhein-Westfalen.

Sehenswertes Rahmenprogramm

Aber nicht nur Autos stehen im Mittelpunkt des US-Car-Festivals, auch das Rahmenprogramm kann sich sehen lassen: Am Samstag, 18. Juni, beginnt „Route 46“ um 13:00 Uhr mit den ersten US-Cars rund um den Himmelsspiegel und Live-Musik von den „Billboard Riders“ auf der Kaja-Bühne im Biergarten. Rundherum gibt es eine kleine Händlermeile mit Deko, Mode, einem US-Car-Autohaus und einem Stand des Szene-Magazins ́Chrom & Flammen`.

Familientag am Sonntag

Am Sonntag startet das Festival um 10.00 Uhr mit dem ersten Einlass für US-Cars. Zur gleichen Zeit beginnt auch der Familientag. Während die Eltern die chromglänzenden US-Cars in
Augenschein nehmen können, genießen alle Kinder eine Spielparty mit “ ́Bullen reiten“, einem Kinderkarussell und einer besonderen Hüpfburg mit den Stars aus dem Animationsfilm „́Cars“.

„Lennebrothers“ auf der Bühne

Auf der Bühne im Biergarten stehen die „Lennebrothers“. Die beiden in Hohenlimburg an der Lenne geborenen Brüder Michael „Ele“ Koch (Piano und Gesang) und Stefan Koch (Gitarre)
haben in den letzten 35 Jahren europaweit über 2700 Konzerte gespielt. Zusammen mit Claus Coxx (Slap-Bass) und Andreas Kässens (Drums) präsentieren sie einen Stilmix aus Rock`n`Roll, Rockabilly, Country, Blues und Skiffle.

Außerdem präsentiert der US-Car-Club ab 15:00 Uhr die schönsten Fahrzeuge und prämiert ihre Besonderheiten.
Besitzerinnen und Besitzer der Dauerkarte L haben freien Eintritt, für alle anderen gilt der normale Tageseintrittspreis.

WICHTIG: Alle Fahrerinnen und Fahrer, die ihre US-Cars ausstellen, haben für sich und eine Begleitperson kostenlosen Eintritt auf das Veranstaltungsgelände. Burnouts sind
grundsätzlich untersagt. Im gesamten Sauerlandpark herrscht Hundeverbot.

Anmeldung & Informationen:
US-Car-Club NRW:
Herbert Wegfraß I Tel.: 0151 700 987 08 I Mail: chevycaprice@t-online.de I
www.uscarclubnrw.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here