TEILEN

Plettenberg. Bereits am Freitag gegen 16.20 Uhr mussten die hauptberuflichen Kräfte der Feuerwache zu einem Verkehrsunfall in die Attendorner Straße ausrücken. Bei einem Alleinunfall wurde ein Rollerfahrer schwer verletzt und musste noch vor Ort auf Grund seiner schweren Verletzungen notärztlich versorgt werden. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab, unterstützte bei den Rettungsarbeiten und leuchtete auf Grund der einsetzenden Dunkelheit die Unfallstelle während der Versorgung des Rollerfahrers und zur Unfallaufnahme durch die Polizei aus.

Am Sonntag unterstützten die Kräfte der Wache im Tagesverlauf (10:23 Uhr und 20:58) mit dem Hilfeleistungslöschfahrzeug zweimal den Rettungsdienst bei medizinischen Notfalleinsätzen.

Rauchmelder von Defekt irritiert

Am frühen Montagmorgen gegen 1 Uhr mussten die hauptberuflichen Kräfte vom Wall und die Löschgruppe Ohle zu einer automatischen Feuermeldung in einem Industriebetrieb in der Lennestraße in Ohle ausrücken. Ein Defekt an einer Wasserleitung irritierte dabei einen Rauchmelder und führte zur Alarmierung der Brandmeldeanlage, welche daraufhin die Feuerwehr auf den Plan rief. Bereits nach 20 Minuten konnten die 16 ausgerückten Einsatzkräfte wieder in ihre Standorte einrücken.

Anzeige

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here