rfks-Seniorchefin Hela Schulte, Verkaufsleiter Peter Schlütter (rechts) und Betriebsleiter Jens Leuschke beobachteten die Anlieferung des neuen 500-Tonnen-Stanzautomats. Foto: rfks/Bernhard Schlütter

Plettenberg. Die Firma R+FK Schulte (rfks) investiert einen hohen Millionenbetrag in die Erweiterung und Modernisierung ihres Maschinenparks. Drei neue Stanzautomaten und ein Gleitschleifzentrum wurden eingekauft. Am Freitagmorgen (1. April) begann der Einbau des letzten 500-Tonnen-Stanzautomaten im Betrieb an der Herscheider Straße.

Im Januar 2021, nach Corona-bedingter Kurzarbeit, bewies Geschäftsführer Carl Philip Schulte Mut und Weitsicht. Er bestellte zwei Stanzautomaten mit 500 Tonnen Presskraft, einen Stanzautomat mit 250 Tonnen Presskraft sowie ein modernes Gleitschleifzentrum. Über vier Millionen Euro beträgt die Investition.

Der erste 500-Tonnen-Stanzautomat steht bereits in der rfks-Produktionshalle. Foto: rfks/Bernhard Schlütter

„Damit werden wir den gestiegenen Anforderungen und Bedarfen unserer Kunden gerecht“, stellt rfks-Verkaufsleiter Peter Schlütter fest. Mit den neuen Maschinen erhöhe rfks seine Produktionskapazität um 30 Prozent. Das Plettenberger Unternehmen verfügt über eine große Produktpalette von Standardscheiben, Verschlussdeckeln und Schraubensicherungen sowie einer Vielzahl von Sonderteilen.

Anzeige

In der Nacht zu Freitag wurde der zweite 500-Tonnen-Stanzautomat des Herstellers Andritz Kaiser aus Baden-Württemberg an der Herscheider Straße angeliefert. Es verlangte Präzisionsarbeit, die 120 Tonnen schwere Maschine über die letzten Meter an ihren Standort in der rfks-Produktionshalle zu manövrieren. „In etwa vier Wochen werden die neuen Stanzautomaten in Betrieb gehen“, kündigte Betriebsleiter Jens Leuschke an.

Info: Das Unternehmen Die R+FK Schulte KG, kurz rfks, ist einer der führenden Hersteller von Stanz-, Präge- und Biegeteilen in Europa. Das 1938 gegründete Familienunternehmen mit Sitz in Plettenberg beschäftigt heute über 160 Mitarbeiter/innen, die jährlich mehr als 30.000 Tonnen Flachstahl verarbeiten. Getreu dem Motto „Alles aus einer Hand“ bietet rfks neben dem weit gefächerten Bereich DIN/ISO-Unterlegscheiben eine sehr große Fertigungsbreite für Sonder- bzw. Zeichnungsteile, die auf einem hochmodernen Maschinenpark gefertigt werden. Ein eigenständiger Werkzeugbau, hochmotivierte und gut ausgebildete Fachkräfte sowie ein umfassender Service dank eines großen Vormateriallagers, modernster Verpackungslinien und eines Logistikzentrums für Lagerware bilden das Fundament des kundenorientierten Produkt- und Dienstleistungsportfolios, von dem insbesondere der Schraubengroßhandel, die Automobilindustrie und deren Zulieferer, Schrauben- und Dübelhersteller, Maschinenbau- und Stahlbauunternehmen sowie viele weitere Fertigungsbetriebe profitieren.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here