Ministerpräsident Hendrik Wüst verlieh Dustin Raatz die Rettungsmedaille des Landes NRW. Foto: Land NRW / Mark Hermenau

Halver. Durch die Hochwasserkatastrophe am 14./15. Juli 2021 haben 49 Menschen in Nordrhein-Westfalen ihr Leben verloren. Mit ihrem mutigen Einsatz haben viele Menschen in den betroffenen Regionen des Landes zahlreiche Leben gerettet. Einer von ihnen ist der Halveraner Dustin Raatz. Ministerpräsident Hendrik Wüst hat ihm für seinen Einsatz des Rettungsmedaille des Landes NRW verliehen.

Schwerkrankes Mädchen gerettet

Dustin Raatz aus Halver wird für die Rettung eines schwerkranken Chantal Caspari aus dem von Wasser eingeschlossenen Ortsteil Hagen-Priorei am 14. Juli 2021 ausgezeichnet.

Das Mädchen sitzt im Rollstuhl und ist auf ein Beatmungsgerät angewiesen. Das Haus der Familie war von den Wassermassen eingeschlossen. Schlimmer noch: Der letzte Akku des Beatmungsgerätes drohte leerzulaufen. Der Notruf der Familie erreichte schließlich den ehemaligen Bundeswehrsoldaten.

Anzeige

Fahrt durch die Fluten im Militär-Oldtimer

Raatz besitzt einen alten MAN-Zwölftonner, der im Plettenberger Panzermuseums steht. Dieser Wagen wurde für Fahrten durch unwegsames Gelände und durch überschwemmte Gebiete gebaut.Der Halveraner bricht seinen Feuerwehreinsatz in Altena ab, holt seinen Militär-Oldtimer und fährt die Fluten zur Familie Caspari im Hagener Ortsteil Priorei.

Selbstloser Einsatz

Er ist Biancas letzte Rettung. „Durch seinen selbstlosen Einsatz hat Dustin Raatz Chantal das Leben gerettet“, stellte der Ministerpräsident bei der Verleihung der Medaille fest. Wüst hob hervor: „Die Nacht, in der das Hochwasser nach Nordrhein-Westfalen kam, war ein Einschnitt in der Geschichte unseres Landes. 49 Menschen sind in Nordrhein-Westfalen ums Leben gekommen, tausende verloren ihr Hab und Gut, viele das Dach über dem Kopf. Mitten in dieser Katastrophe sind viele Menschen über sich hinausgewachsen, um andere zu retten. Die Frauen und Männer der Freiwilligen und der Berufsfeuerwehren und des Rettungsdienstes, das Technische Hilfswerk, Hilfsorganisationen, Polizei, Soldatinnen und Soldaten sowie Freiwillige arbeiteten bis zur Erschöpfung und darüber hinaus, um anderen in Notlagen zu helfen. Es sind Menschen wie Dustin Raatz, die entschlossen und mit Mut alles darangesetzt haben, um Menschenleben zu retten. Menschen wie Dustin Raatz, den wir mit der Rettungsmedaille des Landes Nordrhein-Westfalen ehren, sind Vorbild für uns alle.“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here