TEILEN
Der Rettungshubschrauber Christoph 25 landete auf einer Wiese nahe der Ortschaft Selscheid.
Der Rettungshubschrauber Christoph 25 landete auf einer Wiese nahe der Ortschaft Selscheid.

Plettenberg. (ots) Neben vielen kleineren Einsätzen beschäftigten drei Motorradunfälle die Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswache sowie der Freiwilligen Feuerwehr am vergangenen Wochenende.

Am Samstag um 15:25 rückten die Wache und die Löschgruppe 8 in Richtung Selscheid aus. Auf der Kreisstraße 8 war es zu einem schweren Motorradunfall gekommen, bei dem ein Kradfahrer schwer verletzt wurde. Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle und unterstützte den Rettungsdienst. Der Patient wurde zunächst zur Erstversorgung ins Plettenberger Krankenhaus gebracht, von wo er aufgrund der Schwere seiner Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen wurde. Auch hier unterstützte die Feuerwehr.

Ein weiterer schwerer Motorradunfall auf der K8 ereignete sich am Sonntag im Bereich Jeutmecke. Nachdem der schwer verletzte Patient durch den Rettungsdienst stabilisiert worden war, wurde er von einer nahegelegenen Wiese mit dem Rettungshubschrauber Christoph 25 aus Siegen in eine Unfallklinik geflogen. Die Löschgruppe Selscheid unterstützte bei diesem Einsatz und sicherte die Hubschrauberlandung ab.

Anzeige

Gegen 17 Uhr dann kam es erneut zu einem Kradunfall. Diesmal rückten die Kräfte der Feuer- und Rettungswache zur L619 aus. Kurz vor dem Wanderparkplatz Schlot hatte ein Kradfahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und war gestürzt. Die Feuerwehr sicherte die Straße für die Rettungsmaßnahmen und streute ausgelaufene Betriebsstoffe aus. Der leicht verletzte Fahrer wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus nach Plettenberg gebracht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here