Start Kurz Notiert in Hagen Renault mit Luftpistole beschossen

Renault mit Luftpistole beschossen

0

Hagen. (ots) Am Freitag ist eine Pkw-Fahrerin auf der Iserlohner Straße mit einer Luftpistole beschossen worden. Wie die Polizei mitteilt, hörte die 37-Jährige Pkw-Fahrerin in Höhe der Lindenbergstraße hörte sie plötzlich zweimal einen lauten Knall, als sie vor der dortigen Ampel warten musste. Ihre 39- und 15-jährigen Mitfahrer hatten beobachtet, dass aus einem daneben fahrenden weißen Kombi der Beifahrer mit einer Pistole auf ihren Renault geschossen hatte. Dieser Kombi entfernte sich anschließend Richtung Rundturnhalle und parkte dort auf dem Parkplatz. Nachdem man dem Pkw gefolgt war, kam es nun hier zu einer Auseinandersetzung wobei der Schütze den 15-jährigen Beifahrer beleidigte, körperlich anging und ihn mit der Pistole bedrohte. Nachdem Anzeige auf der Polizeiwache Hohenlimburg erstattet worden war, suchten die Beamten die Wohnung des 40-jährigen Tatverdächtigen auf, der Halter des Pkw ist. Hier wurde eine Luftpistole gefunden und sichergestellt. Aufgrund seines Rauschzustandes wurde dem Mann auch eine Blutprobe entnommen. Durch die Schüsse entstand geringer Sachschaden an dem Renault. (M.S.)

Kupferdiebe festgenommen

Am Freitag, 11. März, hat die Polizei zwei Kupferdiebe festgenommen. Wie dem Polizeibericht zu entnehmen ist, waren die Beamten gegen 09:30 Uhr durch eine Mitarbeiterin der Stadt Hagen zu einem leerstehenden Haus an der Wehringhauser Straße gerufen worden. Dort hatte sie Lärm aus dem von der Stadt gesperrten Haus gehört. Die eingesetzten Beamten trafen auf zwei 44-jährige Männer, die mit Werkzeug die Wände aufstemmten und die Kupferrohre entnahmen. Cirka 20 Kilogramm Kupferrohre lagen bereits zum Abtransport bereit. Die Männer wurden vorläufig festgenommen. (M.S.)

Kind angefahren

Am Freitag, 11. März, ist auf der Steinhausstraße ein neunjähriger Junge angefahren worden. er wurde leicht verletzt. Der Unfall ereigente sich nach Polizeiangaben, als ein 46-jähriger Pkw-Fahrer mit seinem Citroen die Steinhausstraße in Richtung Posener Straße befuhr. In Höhe der Hausnummer 23 liefen unvermittelt spielende Kinder über die Straße. Obwohl er nur mit geringer Geschwindigkeit unterwegs war, konnte der Pkw-Fahrer sein Fahrzeug nicht mehr rechtzeitig anhalten und prallte mit dem Jungen zusammen. Das Kind wurde leicht verletzt und musste in einem Krankenhaus behandelt werden. An dem Pkw entstand geringer Sachschaden. (M.S.)

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here