Schüler aus Lüdenscheid, Meinerzhagen, Werdohl und Halver informierten sich in den Märkischen Kliniken über Pflegeberufe. Foto: pixabay.com

Lüdenscheid. Was kommt nach dem Schulabschluss? Mit dieser wichtigen Frage muss sich jeder Jugendliche früher oder später einmal auseinandersetzen. Der Antwort ein Stück näher gekommen sind kürzlich 22 Schüler der 8. Klasse aus der Städtischen Sekundarschule Meinerzhagen, der Richard-Schirrmann-Realschule Lüdenscheid, der Städtischen Realschule Werdohl und der Realschule Halver.

___STEADY_PAYWALL___

Projekt “Kein Abschluss ohne Anschluss”

Sie besuchten im Rahmen des vom Ministerium für Schule und Bildung des Landes NRW initiierten Projekts „Kein Abschluss ohne Anschluss – Übergang Schule – Beruf NRW“ in zwei Gruppe das Klinikum Lüdenscheid, um das Berufsfeld des Gesundheits- und Krankenpflegers kennenzulernen.

Einblicke in die Pflege

Bereits um sieben Uhr morgens ging es an den beiden Tagen für die Schüler und Schülerinnen los. Vier Stunden lang durften sie mehreren Praxisanleitern gemeinsam mit Auszubildenden der Gesundheits- und Krankenpflegeschule der Märkischen Kliniken bei der Pflege von Patienten über die Schulter schauen. So lernten die Schüler zum Beispiel, wie die tägliche Mund- und Körperpflege durchgeführt wird und wie Patienten bei Bedarf beim Essen unterstützt werden. Auch erklärten die Praxisanleiter, wie eine Infusionstherapie angeschlossen wird und Medikamente verabreicht werden.

Chance für beide Seiten

Die Märkischen Kliniken nehmen seit Beginn der Landesinitiative im Jahr 2014 an „Kein Abschluss ohne Anschluss“ teil. Kerstin Wirth, Pflegewissenschaftlerin und Koordinatorin des Projekts an den Märkischen Kliniken, freut sich über die Neugier der Jugendlichen und sieht das Projekt sowohl als eine tolle Möglichkeit für die Schüler und Schülerinnen als auch für das eigene Unternehmen: „Für die Schüler ist die Initiative wichtig, um sich frühzeitig beruflich zu orientieren. Wir als Arbeitgeber hoffen natürlich auch, dass der ein oder andere Lust bekommen hat, sich gründlicher mit dem Berufsbild zu beschäftigen, und sich letztlich für eine Pflegeausbildung entscheidet“.

Mehr Informationen rund um das Thema Ausbildung und den Berufsstart bei den Märkischen Kliniken gibt es unter: https://www.maerkische-kliniken.de/klinikum-luedenscheid/beruf-karriere/ausbildung.html

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here