Start Kurz Notiert in Lüdenscheid Raub an der Düppelstraße

Raub an der Düppelstraße

0
TEILEN

Lüdenscheid. (ots) Ein Raub an der Düppelstraße beschäftigt gegenwärtig die Polizei. Wie dem Polizeibericht zu entnehmen ist, war am Mittwoch gegen 20 Uhr eine 56-jährige Lüdenscheiderin auf der Düppelstraße unterwegs. Dort sprach sie ein bislang unbekannter Täte ran und bat sie um Wechselgeld. Die hilfsbereite Dame holte ihre Geldbörse hervor und schaute im Kleingeldfach nach. Plötzlich riss der Räuber ihr das Portemonnaie aus der Hand und lief davon. Die Fluchtrichtung ist unbekannt. Die unverletzte Dame erstattete etwa eine Stunde später Anzeige auf der Polizeiwache. Der Täter konnte wie folgt beschrieben werden: männlich, circa 1,80 m groß, etwa 25-30 Jahre alt, akzentfreies Deutsch, braune Haare, dunkler kurzer Bart.

Drei Autos aufgebrochen

Unbekannte haben in der Nacht auf Mittwoch insgesamt drei Fahrzeuge aufgebrochen. Am Asternweg knackten sie das Fenster eines Caddys. Sie entwendeten ein Messgerät. An der Worthstraße ging das Fenster eines Seat zu Bruch. Die Geldbörse wurde gestohlen. Auch an der Honseler Straße war ein gewaltsam geöffnetes Fenster an einem VW zu verzeichnen. Es verschwanden das Autoradio und eine Sporttasche. In allen Fällen hinterließen die Täter Sachschaden.

Einbruch in Büro an der Friedrichstraße

An der Friedrichstraße kam es in der Nacht auf Mittwoch zu einem Einbruch in ein Büro. Unbekannte schlugen eine Fensterscheibe ein, durchsuchten etliche Schränke und ließen einen Beamer mitgehen. Es entstanden mehrere hundert Euro Sachschaden.

Anzeige

Hinweise nimmt die Polizei Lüdenscheid unter 02351/9099-0 entgegen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here