In der Kaiserstraße herrscht hoher Parkdruck. Die Stadtverwaltung schlägt das Aufstellen von Parkscheinautomaten vor. Foto: Bernhard Schlütter

Plettenberg. Mit der Ehrung und Verabschiedung von Ratsmitgliedern beginnt die Ratssitzung am morgigen Dienstag, 14. September (17 Uhr, Ratssaal). Corona-bedingt mit einem Jahr Verzögerung werden die nach der Kommunalwahl 2020 ausgeschiedenen Ratsdamen und -herren verabschiedet. Danach wird der 2. stellvertretende Bürgermeister gewählt.

Auf der Tagesordnung stehen danach u.a. die Beschlussfassung über den Umbau der Vier-Täler-Schule in Holthausen und den Neubau des Feuerwehrgerätehauses in Ohle.

Im Planungs- und Umweltausschuss hatte die Stadtverwaltung mitgeteilt, dass im Vorfeld der Ratssitzung ein Gespräch mit der Firma Boymann über den aktuellen Stand und weiteren terminlichen Verlauf der Arbeiten in der Innenstadt stattfinden werde. Die Ratsmitglieder erhoffen sich daher beim Punkt “Sachstand zur Innenstadtsanierung” konkrete Informationen.

Aus dem Planungs- und Umweltausschuss in den Rat verschoben wurde der Beschluss über die Parkraumbewirtschaftung in der Kaiserstraße. Die CDU will der Aufstellung von Parkscheinautomaten in der Kaiserstraße nicht zustimmen, ohne dass ein Parkraumbewirtschaftungskonzept für die komplette Innenstadt vorliegt. Fachbereichsleiter Thorsten Spiegel hatte ausgeführt, dass es in der Kaiserstraße vorrangig um Gefahrenabwehr gehe. Mangels freier Parkplätze würden PKW während kurzer Erledigungen so abgestellt, dass sie die Verkehrssicherheit gefährden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here