TEILEN
Auch der Freizeit- und NaherholungsbeauftragterRalf Thebrath (3. von rechts) darf Betriebe vor Ort mit Qualitätssiegel auszeichnen.

Meinerzhagen/Volmetal. In Zusammenarbeit mit der touristischen Dachmarke der Region – dem Sauerland-Tourismus e.V. – wurde kürzlich für die gesamte Region Sauerland eine Prüferschulung durchgeführt. Dabei haben sich die Teilnehmer zum offiziellen Prüfer für das Qualitätssiegel „Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland“ haben aus- und weiterbilden lassen. Für die Region Oben an der Volme hat auch der Freizeit- und Naherholungsbeauftragte Ralf Thebrath teilgenommen. Somit ist er jetzt befugt in enger Abstimmung mit dem Sauerland-Tourismus e.V. Unterkunfts- und Gastronomiebetriebe mit dem einzigartigen und deutschlandweit gültigen Siegel auszuzeichnen.

Wichtiges Marketing-Instrument

Unterschiedliche Qualitätsmerkmale, die für Ausflügler/Wanderer wichtig sind und Relevanz haben gilt es hierbei für die Betriebe zu erfüllen, bevor das Siegel entspre-chend vergeben werden kann. Insbesondere im Bereich „Marketing“ handelt es sich um eine wichtige Auszeichnung, verbunden mit einer gezielten Positionierung auf dem umkämpften Markt um Gäste, die von den Betrieben dann für jeweils drei Jahre (Gültigkeit der Auszeichnung) eingesetzt werden kann.

Die Auszeichnung gibt es einerseits für Unterkunftsbetriebe, als auch für (reine) Gastronomiebetriebe, so dass sich dementsprechend die zu erfüllenden Kriterien auch unterscheiden. Merkmale oder Bedingungen, die die Betriebe erfüllen müssen, sind u.a. grundlegende Dinge, wie z.B. die gegebene Nähe zu einem markierten Wanderweg oder aber grundlegende, infrastrukturelle Einrichtungen für Wanderer. Viele Merkmale sind aber oft schon in den Betrieben vorhanden oder können durch geringen Einsatz erreicht werden.



Anzeige | Eigene Anzeige schalten



Inzwischen ist auch eine Auszeichnung als „Qualitätsbetrieb Wanderbares Deutschland“ ohne DEHOGA- oder DTV-(Sterne-)Klassifizierung möglich. Somit ist die Auszeichnung als „Qualitätsbetrieb Wanderbares Deutschland“ auch für professionelle Unterkunftsbetriebe sehr interessant, um sich im Markt entsprechend zu positionieren, ohne die „Sterne“ als Bedingung zu haben.

Nähe zum Sauerländer Höhenflug

Für die Region Oben an der Volme ist diese Auszeichnung aktuell besonders für den Meinerzhagener Raum interessant, wo viele Betriebe durch die Nähe zum Fernwanderweg Sauerland Höhenflug profitieren oder mehr profitieren können. Aber auch Betriebe in den anderen Orten können diese Auszeichnung anstreben, was sich somit den allgemeinen Bemühungen der Region anpasst, stärker im Wandersegment vertreten zu sein.

Interessierte Betriebe können sich beim Freizeit- und Naherholungsbeauftragten Ralf Thebrath, Email: freizeit@oben-an-der-volme.de, Tel.: 02354/77138, melden. Zudem kann zudem der Kriterienkatalog auch unverbindlich zur Verfügung gestellt werden. Weiter werden die Betriebe bei der Erreichung der Ziele/der Auszeichnung  vom Freizeit- und Naherholungsbeauftragten unterstützt.

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here