TEILEN
Akteure im Selbstbehauptungskurs des PTV: (von links) Vanessa Faber, Winfrid Schulte und Franziska Rademacher Foto: privat

Plettenberg. Der Plettenberger Turnverein (PTV), der sich im Netzwerk gegen Gewalt engagiert, bietet am Samstag, 7. April, einen Selbstbehauptungskurs für Frauen ab 16 an.

Mein Körper gehört mir! Wenn es sein muss, dann verteidige ich dieses Recht mit allen Mitteln. Dafür gibt es ja den Notwehrparagraphen.

Selbstverteidigungslehrerin Noel Schulte Foto: privat

So mag manche Frau denken, die sich Belästigungen nicht gefallen lassen will. Aber was genau ist Notwehr? Was gibt es zu bedenken? Wie soll ich mich wehren, wenn ein deutlich stärkerer Mann mir Gewalt antun will? In einem Kompaktkurs zeigt die Selbstverteidigungslehrerin Noel Schulte, was zu beachten ist und wie man sich wehren kann. Unterstützt wird sie dabei durch die beiden Assistenztrainerinnen Franziska Rademacher und Vanessa Faber. Der Kampfsportler Winfrid Schulte spielt dabei wie immer den Bösewicht, der aber durch die Tritte und Schläge der Damen schnell in die Defensive gedrängt wird.

Anzeige

Selbstbewusstes Auftreten hilft

Der Kurs besteht aus drei Abschnitten. Anfangs wird der Notwehrparagraph intensiv besprochen. Die Teilnehmerinnen müssen zum Beispiel wissen, was es bedeutet, wenn man laut Gesetz nur das mildeste Mittel anwenden darf.

Danach folgt der wichtigste Teil. Ein selbstbewusstes Auftreten hilft, dass man nicht so leicht in die Opferrolle gedrängt wird. Zu diesem Thema wird die Gruppe einige Übungen durchführen, welche die Selbstsicherheit und das Selbstwertgefühl fördern. „Jeder vermiedene Kampf ist ein gewonnener Kampf!“, erklärt Noel Schulte diesen wichtigen Übungsabschnitt.

Verteidigungstechniken ausprobieren

Besonders interessant wird es aber erfahrungsgemäß, wenn reale Kampftechniken geprobt werden. Die Palette reicht von leichten Abwehrmöglichkeiten bei ungewollten Berührungen in der Disco bis zur Selbsthilfe bei besonders schlimmen Situationen wie versuchte Vergewaltigung. Die Tricks sind leicht zu erlernen, aber äußerst wirkungsvoll. „Und sie funktionieren“, versprechen Franzi und Vanessa und zeigen immer wieder gerne, wie sie das 100-kg-Opfer Winni in Sekunden kampfunfähig machen. Auch das Verwandeln einer Tageszeitung in eine gefährliche Waffe dürfte die Frauen in Erstaunen versetzen.

Die Teilnehmerinnen können die gezeigten Techniken selbst ausprobieren, die Übungsleiter/innen tragen dazu dicke Schutzausrüstungen. „Unser Ziel ist, dass sich die Damen am Ende des Lehrgangs sicher sind, dass ihre Chance, heile aus unangenehmen Situationen herauszukommen, deutlich gestiegen ist“, so Winfrid Schulte.

Auffrischungskurs

Der Kompaktkurs findet am 7. April von 10 bis 14:30 Uhr in der Sporthalle der Zeppelinschule statt. Er ist geeignet für Frauen ab 16; aber auch Damen über 60 sind willkommen. Besonders zu empfehlen ist der Lehrgang für Mütter mit ihren jungen Töchtern. In den Kosten von 10 Euro sind Getränke und kleine Snacks enthalten.

Wer Interesse hat, kann sich gerne unter winfrid.schulte@web.de anmelden. Eine telefonische Anmeldung ist abends unter 02394/242130 möglich.

Im Anschluss, von 15 bis 17 Uhr, gibt es einen Auffrischungskurs für Teilnehmerinnen an früheren Kursen. Auch hierfür ist eine Anmeldung erwünscht.

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here