Lüdenscheid. Wie können Menschen, die gelernt haben, mit einer psychischen Erkrankung zu leben, anderen Betroffenen helfen? Um dieses Thema geht es am Dienstag, 8. Januar, von 17 bis 18.30 Uhr in der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie (Haus 5, EG, Raum 005) des Klinikums Lüdenscheid. Der Besuch der Veranstaltung ist kostenfrei, heißt es in der Pressemitteilung aus Hellersen.

___STEADY_PAYWALL___

Im Rahmen der Reihe „Psychiatrie im Dialog“ lädt die Klinik  Angehörige, aber auch andere am Thema Interessierte regelmäßig zu Informationsabenden ein, so die weitere Mitteilung. Am Dienstag gehe es “um das Thema ‘Peer to Peer’ (P2P) – auf Deutsch ‘Gleich zu Gleich’.

Hinter P2P stecke die Idee, “dass Betroffene, die gelernt haben, mit einer psychischen Erkrankung zu leben, anderen Betroffenen im Gespräch durch ihren vielfältigen Erfahrungsschatz helfen.” Wie das gehen kann, darüber berichtet die Selbsthilfegruppe P2P Kraftwerk. Ziel des eingetragenen Vereins ist es, “Menschen mit psychischen Erkrankungen sowie deren Angehörige zu unterstützen und stark zu machen”, teilt das Klinikum Lüdenscheid mit.

 

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here