TEILEN
Foto: Polizei MK


↑ Anzeige | Eigene Anzeige schalten

Werdohl. (ots) Am heutigen Donnerstag (14. November) kontrollierte die Polizei einen offensichtlich getunten PKW in Werdohl-Pungelscheid. Die Beamten stellten fest, dass viele Bauteile an dem Auto unzulässig verändert worden waren.

Das Fahrzeug war derart tiefer gelegt, dass der Auspuff bei der kleinsten Bodenunebenheit auf der Straße aufsetzte. Die Radschrauben zur Befestigung der Felgen waren gegen selbst gefertigte Gewindestangen ausgetauscht worden, was natürlich völlig unzulässig ist. Ein im Motorraum eingebautes Tuningteil war anstatt mit einer vorgeschriebenen Befestigung nur mit Holzschrauben angebracht.

Den gesamten Zustand des VW Polo bewertete ein hinzugezogener Sachverständiger als verkehrsunsicher, woraufhin die Straßenverkehrsbehörde Märkischer Kreis die sofortige Stilllegung anordnete. Die Beamten entfernten die Siegel von den Kennzeichen und zogen den Fahrzeugschein ein. Den Fahrer erwartet ein Bußgeldverfahren über 120 Euro und ein Punkt in Flensburg.



Anzeige | Eigene Anzeige schalten



Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here