Start Kurz Notiert in Lüdenscheid Polizeimeldungen aus Lüdenscheid

Polizeimeldungen aus Lüdenscheid

0

72-Jährige um Bargeld und Schmuck gebracht

Lüdenscheid. (ots) Falsche Polizeibeamte haben eine 72-Jährige Lüdenscheiderin um Bargeld und Schmuck gebracht. Wie die Polizei mitteilt, meldete sich am Dienstagabend gegen 21:30 Uhr ein angeblicher Polizeikommissar bei der Seniorin und gab an, dass es durch einen „Terroristen“ zu einer Morddrohung gegen ihren Sohn gekommen sei. Man könne die Tötung nur verhindern, indem man eine hohe Summe Bargeld übergebe. Die 72-Jährige suchte daraufhin Bargeld und Schmuck in ihrer Wohnung zusammen und legte es nach telefonischer Anweisung in eine Mülltonne in ihrer Straße. Am nächsten Morgen meldete sich abermals der angebliche Polizist und gab an, dass der „Terrorist“ weiteres Geld fordern würde. Die Geschädigte fuhr deshalb zur Bank und hob weiteres Geld ab. Dieses legte sie, gegen 10:00 Uhr, abermals in eine Mülltonne vor ihre Wohnaschrift. Als sie ihren Sohn kontaktierte, fiel der Betrug auf.

Die Polizei warnt nochmals eindringlich davor Angaben über Vermögen oder Wertgegenstände am Telefon zu machen. Sie rät: Beenden Sie das Gespräch, wenn Sie durch angebliche Amtsträger angerufen werden und informieren Sie sich im Zweifelsfall über die 110 über die Echtheit des Anrufs. (schl)

Autoknacker unterwegs

Zwei Männer haben am frühen Donnerstagmorgen gegen 03:50 Uhr eine hintere Seitenscheibe eines in der Scharnhorststraße stehenden Polestar 2 aufgehebelt. Sie lösten dabei einen Alarm aus und flüchteten daraufhin vom Tatort. Der Besitzer des Autos informierte die Polizei, als er Nachschau hielt und die Beschädigung feststellte. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung trafen die Polizisten im Blücherweg einen 19-Jährigen aus Lüdenscheid und einen 30-Jährigen ohne festen Wohnsitz an. Die Männer führten mehrere Sonnenbrillen, Parfüm und weitere Gegenstände mit sich, die vermutlich aus Autoeinbrüchen stammten. Die Männer wurden festgenommen. Im weiteren Verlauf wurden in der Scharnhorststraße und dem Höher Weg zwei weitere beschädigte Fahrzeuge durch die Beamten entdeckt, deren Seitenscheiben zerstört wurden. Die Polizei ermittelt gegen die beiden Tatverdächtigen wegen besonders schwerem Diebstahl in mehreren Fällen. (schl)

Anzeige