Start Kurz Notiert in Lüdenscheid Polizeimeldungen aus Lüdenscheid

Polizeimeldungen aus Lüdenscheid

0

Pkw-Fahrer beim Einfädeln bedroht

Lüdenscheid. (ots) Ein 51-Jähriger aus Lüdenscheid wurde nach eigenen Angaben am Dienstagabend durch einen 40-jährigen Essener aus dem Lkw-Führerhaus mit dem Tode bedroht. Hintergrund war das Einfädeln im Reißverschlussverfahren auf der A45 bei Lüdenscheid-Nord. Als er in diesem Verfahren mit seinem Pkw abbremste, begann der dahinter befindliche Lkw zunächst an zu hupen. Aus dem heruntergelassenen Fenster seien im Anschluss Beleidigungen und Bedrohungen zu verstehen gewesen. Die Polizei erschien vor Ort und besänftigte die Beteiligten, ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Versuchter Einbruch in Bäckerei

An einer Bäckereifiliale an der Lennestraße stellten Mitarbeitende einen Einbruchsversuch fest. Zwischen Montagnachmittag und Dienstagmorgen wurde offenbar versucht, die Schiebetür aufzuhebeln. Es entstand Sachschaden, jedoch drangen die Täter nicht in das Gebäude ein.

Randale nach Parkversuch

Als eine 44-jährige Meinerzhagenerin am Dienstagnachmittag in der Knapper Straße länger zum Einparken brauchte, bildete sich hinter ihrem Wagen eine lange Schlange und Autofahrer hupten. Die genervte Frau stieg aus und beschimpfte die anderen Fahrer. Als ein 18-jähriger Lüdenscheider an ihr vorbeifahren wollte, setzte sie sich auf seine Motorhaube, um ihn zu stoppen. Dabei hinterließ sie eine Delle. Die Polizei war vor Ort.

Anzeige

Reifen zerstochen

Dienstagmittag erstattete ein Lüdenscheider Fahrzeughalter Anzeige, da ein unbekannter Täter über das Wochenende die vier Reifen seines Autos, das am Rehbuschweg parkte, zerstochen hat.

Pkw beschädigt

Ein Lüdenscheider rief am Dienstagmorgen die Polizei, da ein unbekannter Täter über Nacht seinen Pkw vor dem Wohnhaus an der Werdohler Straße beschädigte. Scherben am Tatort lassen auf einen Flaschenwurf schließen.

Kupferrohre von der Kirche geschraubt

Die Polizei ermittelt wegen Diebstahls an einer Kirche am Schättekopf in Lüdenscheid. In der Nacht zum Dienstag wurden dort an insgesamt 13 Stellen Regenrohre aus Kupfer demontiert und entwendet. Gegen 04:00 Uhr wurden verdächtige Geräusche gehört, die Polizei bittet um Hinweise. (lubo)