Start Kurz Notiert in Hagen Polizeimeldungen aus Hagen

Polizeimeldungen aus Hagen

0

Frau knallt 77-Jährigem Flasche an den Kopf

Hagen. (ots) Am Bodelschwinghplatz hat am Montag eine 31-Jährige einem Senior mit einer Glasflasche auf den Kopf geschlagen. Die Flasche zerbrach. Der Mann musste ins Krankenhaus. Laut Polizei wollte der 77-Jährige gegen 16 Uhr ein Wohnhaus verlassen, als ihm die Frau im Hauseingang sitzend den Weg versperrte. Sie reagierte auch nicht auf mehrfache Ansprache und ließ den Mann nicht durch. Als er sie leicht zur Seite schieben wollte, wurde die Hagenerin aggressiv und schlug ihm mit einer Bierflasche gegen das Ohr. Als sie ein zweites Mal ausholte traf sie ihn am Kopf – dabei zerbrach die Flasche. Bevor die Polizei und der Rettungswagen eintrafen, flüchtete die 31-Jährige. Einsatzkräfte konnten die Hagenerin jedoch ausfindig machen. Sie hatte in der Zwischenzeit ihre Kleidung gewechselt und versuchte sich vergeblich vor der Polizei zu verstecken. Die 31-Jährigte, die einen Atemalkoholwert von über 2,8 Promille hatte, bestritt die Tat. Sie erhielt eine Strafanzeige wegen gefährlicher Körperverletzung. Der verletzte Senior kam zur Behandlung mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus. (arn)

Fünf Keller aufgebrochen

In der Steinhausstraße sind Unbekannte in der Zeit zwischen Freitagmorgen (22.07.2022) und Dienstag (26.07.2022) gegen 17 Uhr in fünf Keller eines Mehrfamilienhauses eingebrochen. Bei allen Räumen wurden die Vorhängeschlösser mit Werkzeugen beschädigt und aufgeschnitten. Angaben zum Diebesgut konnten noch nicht gemacht werden. Eine 25-jährige Anwohnerin hatte die Einbrüche bemerkt, konnte jedoch keine Hinweise auf mögliche Täter geben. Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich unter der Rufnummer 02331 – 986 2066 zu melden. (arn)

71 Verkehrsverstöße geahndet

Bei einer gemeinsamen Kontrollaktion haben Polizeibeamte der Direktionen Verkehr und Gefahrenabwehr/Einsatz am Dienstagvormittag (26.07.2022) in der Innenstadt insgesamt 71 Verkehrsverstöße geahndet. An mehreren im Bereich des Hauptbahnhofs eingerichteten Kontrollstellen erkannten die Beamten unter anderem 24 Geschwindigkeitsverstöße, 21 Rotlichtverstöße von Fußgängern, neun Verstöße gegen die Gurtpflicht, zehn Parkverstöße sowie zwei Autofahrer, die ihr Mobiltelefon verbotswidrig nutzten. Insgesamt kontrollierten sie bei der erfolgreichen Aktion 87 Fahrzeuge und 21 Fußgänger. Ein klar definierter Schwerpunkt der täglichen Arbeit der Polizei Hagen ist die Verbesserung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung im Bereich des Hauptbahnhofs. Deshalb sind für die nahe Zukunft bereits ähnliche Kontrollaktionen geplant. (sen)

Anzeige

Randale in der Böhmerstraße

In der Böhmerstraße löste ein Hagener Dienstagabend (26.07.2022) einen Polizeieinsatz aus. Gegen 22.30 Uhr wurde der Leitstelle gemeldet, dass ein Mann in einer Wohnung randalierte und lautstark rumschrie. Als Polizisten an der Anschrift eintrafen, öffnete den Beamten ein 43-Jähriger mit den Worten „Wollt Ihr mich verarschen alter, was wollt ihr hier?“ die Tür. Er war stark alkoholisiert und wies sich nur sehr zögerlich aus. Der Randalierer war uneinsichtig, duzte die Einsatzkräfte mehrfach und entgegnete im Hinblick auf die Ruhestörung: „Ich kann hier machen, was ich will und ob ich laut bin, kann euch scheiß egal sein.“ Der Mann blieb während des gesamten Einsatzes unkooperativ und steigerte seine Aggressivität, eine emotionale Beruhigung und deeskalierende Kommunikation scheiterte. Die Polizisten entschieden sich deshalb den 43-Jährigen zur emotionalen Beruhigung, Ausnüchterung sowie zur Verhinderung von Straftaten in Gewahrsam zu nehmen. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von rund 2,5 Promille. Der Mann erhielt eine Anzeige wegen Beleidigung. (arn)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here