Start Kurz Notiert in Hagen Polizeimeldungen aus Hagen

Polizeimeldungen aus Hagen

0

Trickbetrüger legt 72-Jährigen rein

Hagen. (ots) Polizeibeamte haben am Sonntagabend in Boele einen Trickbetrüger festgenommen, der zuvor unter einem Vorwand einen dreistelligen Geldbetrag von einem 72-jährigen Geschädigten erbeutet hatte. Laut Polizei klingelte der Tatverdächtige gegen 19.00 Uhr an der Wohnungstür des Senioren in der Straße Am Baum. Er stellte sich als neuer Nachbar vor und sagte, dass er sich ausgesperrt hätte. Für den hinzugerufenen Schlüsseldienst benötige er nun einen niedrigen dreistelligen Geldbetrag. Der 72-Jährige händigte dem Mann das Geld aus. Weil ihm der Vorfall im Nachgang merkwürdig vorkam, alarmierte der Hagener die Polizei und beschrieb den Mann sehr genau. Die Beamten erkannten den beschriebenen Mann während der Fahrt zu dem Einsatz zwischen der Allensteiner Straße und dem Kirchlohweg. Als dieser die Polizisten bemerkte, ließ er etwas fallen und reagierte äußerst aggressiv. Es stellte sich heraus, dass es sich bei dem fallen gelassenen Gegenstand um das vom Senior erbeutete Bargeld handelte. Wegen bestehender Haftgründe nahmen die Beamten den 53-jährigen Mann vorläufig fest. Die Kriminalpolizei übernimmt die weiteren Ermittlungen und prüft, ob der Tatverdächtige mit weiteren Taten in Verbindung gebracht werden kann. (sen)

Mann mit Pfefferspray angegriffen

Polizeibeamte haben am Sonntagnachmittag einen 21-jährigen Mann in Gewahrsam genommen. Der Mann hatte zuor einen weiteren Mann in einer Kneipe am Hauptbahnhof mit Pfefferspray angegriffen. Laut pPolizei hatte 14.45 Uhr die 61-jährige Mitarbeiterin einer Gaststätte in der Straße Am Hauptbahnhof die Polizei alarmiert. Sie meldete einen Mann, der sich in einer Toilettenkabine aufhält und zuvor in Streitigkeiten verwickelt war. Sie berichtete den Polizisten, dass der 21-Jährige im Verlaufe des Tages in der Kneipe gepöbelt habe. Bei einer Auseinandersetzung mit einem weiteren Mann im Bereich der Toiletten setzte er Pfefferspray ein und wurde anschließend von der 61-Jährigen dazu aufgefordert, die Kneipe zu verlassen. Etwa zwei Stunden später saß der 21-Jährige dann erneut in einer der Toilettenkabinen. Neben ihm auf dem Boden konnte die Mitarbeiterin eine Pistole erkennen. Die Beamten überwältigten den Mann und beschlagnahmten die PTB-Waffe. Sie nahmen den alkoholisierten Hagener in Gewahrsam. Ein durchgeführter Alkoholtest zeigte einen Wert von 0,36 Promille an. Ein Drogentest schlug auf Kokain an. Die Polizisten zeigten den Mann wegen der gefährlichen Körperverletzung und des Verstoßes gegen das Waffengesetz an. (sen)

Gegen Leitplanke geprallt

Ein 28-jähriger Autofahrer ist am frühen Samstagmorgen Dahl von der Fahrbahn abgekommen und mit der Leitplanke kollidiert. Der Hagener war, gegen 03.30 Uhr, mit seinem VW Auf der Delsterner Straße in Richtung Hagen unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache verlor er in einer Rechtskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte dort mit der Leitplanke. Bei dem Unfall riss das linke Vorderrad des VW ab, der Fahrer blieb unverletzt. Während der Unfallaufnahme bemerkten die Polizeibeamten das nervöse und aufgebrachte Verhalten des 28-Jährigen. Ein durchgeführter Drogentest schlug auf den Wirkstoff THC an. Der Hagener musste eine Blutprobe abgeben und die Beamten stellten seinen Führerschein sicher. Außerdem leiteten sie ein Strafverfahren wegen der Straßenverkehrsgefährdung ein. Das Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen zur Unfallursache übernommen. (sen)

Anzeige

Mann schlägt mit Eisenstange

Am Freitag (22.07.2022) gegen 20.30 Uhr suchte ein 29-Jähriger die Wache Innenstadt auf und gab an, mit einer Eisenstange auf den Hinterkopf geschlagen worden zu sein. Er habe in der Nähe des Hauptbahnhofs einen Streit schlichten wollen, als er angegriffen wurde. Der Hagener schilderte, dass er mit seinem Fahrrad unterwegs war und auf Höhe der Einmündung Am Hauptbahnhof/Werdestraße eine Personengruppe sah, die einen Konflikt hatte. Nach bisherigem Stand der Ermittlungen griffen sich die Männer gegenseitig an. Sie nutzten dabei teilweise Gegenstände. Der 29-Jährige erkannte bei den Kontrahenten einen Mann, den er flüchtig kannte. Er habe diesen an den Armen festgehalten und beruhigen wollen. Als er den Mann losgelassen und ihm den Rücken zugedreht habe, habe dieser jedoch eine Eisenstange unter seinem Oberteil hergeholt und dem 29-Jährigen völlig unvermittelt gegen den Hinterkopf geschlagen.

Der Hagener fuhr mit seinem Rad umgehend zur Polizeiwache. Er blutete stark und kam mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Er beschrieb den Angreifer als männlich, 45-50 Jahre alt, etwa 170-180cm groß. Er habe eine graue Mütze, ein graues T-Shirt sowie eine schwarze Jogginghose getragen. Zeugen, die Angaben zur Identität des Täters machen können, werden gebeten sich unter der Rufnummer 02331 – 986 2066 bei der Polizei zu melden.

Die Polizei konnte Freitagabend mehrere Personen ausfindig machen, die in die geschilderten Streitigkeiten und wechselseitigen Körperverletzungen verwickelt waren. Die Ermittlungen dauern an. (arn)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here